fbpx

Zum Thema:

26.02.2021 - 11:15Covid-Fall­zahlen: Derzeit 1.309 aktive Corona-Fälle in Kärnten25.02.2021 - 18:53Britische Mutation: 60 weitere Infektionen gemeldet25.02.2021 - 16:30Wohnzimmer-Tests ab 1. März: „Contact Tracing wird erleichtert“25.02.2021 - 09:55CoV in Kärnten: 175 Neu­infektionen und 74 Genesene
Politik - Villach
© 5min

Eine Aktion der NEOS

„Corona, bist du deppert“: Jeder kann seine Lock­down-Story erzählen

Villach – „Das Jahr 2020 hat viele von uns an unsere Grenzen gebracht und vor schier unlösbare Herausforderungen gestellt. NEOS Villach möchten daher gerne Familien unter die Arme greifen, die es heuer besonders schwer getroffen hat“, erklärt Bernhard Zebedin, NEOS-Bürgermeisterkandidat in Villach.

 1 Minuten Lesezeit (187 Wörter) | Änderung am 22.12.2020 - 13.46 Uhr

Mit „Story.one – live to tell” haben NEOS Villach die Idee von Matthias Strolz aufgegriffen und auf seiner Plattform eine Lagerfeuer-Aktion ins Leben gerufen, mit der NEOS Villacher Familien in Not unterstützen möchten. Unter dem Titel „Corona, bist du deppert“ können alle, die gerne möchten, ihre ganz persönliche Lockdown-Geschichte am virtuellen Lagerfeuer erzählen. Erlaubt ist dabei was gefällt, egal ob lustig, traurig oder nachdenklich – jeder kann sich zum Lagerfeuer setzen und dort seine Erfahrung mit der Community teilen.

Aus den Geschichten soll ein Buch werden

Anschließend soll aus den gesammelten Geschichten ein Buch entstehen, dessen Reinerlös an Villacher Familien in Not gespendet werden soll. „Story.one ist eine wunderbare Sache, weil sich wirklich jeder beteiligen kann und gehört wird. Wenn alle ihre Geschichte teilen, weiß man, dass man nicht alleine ist und kann gleichzeitig Familien in Not unterstützen“, so Zebedin. „Besonders in Zeiten wie diesen, ist es wichtig einander zuzuhören und das gemeinsame Miteinander zu stärken. Das schaffen NEOS Villach mit dieser wunderbaren Aktion und jeder kann mithelfen“, freut sich NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer- Morgenstern.

ANZEIGE