fbpx

Zum Thema:

02.03.2021 - 17:47Einsatz­kräfte löschten Wald­brand am Spitalberg02.03.2021 - 11:01Lockerungen Jugendsport: „Warum noch zwei Wochen warten?“02.03.2021 - 10:15Soldaten positiv auf Corona getestet: Stellungshaus geschlossen02.03.2021 - 07:32Endlich wieder Kultur: Klagenfurts Galerien finden großen Anklang
Leute - Klagenfurt
Selina (12) und Niklas (9) überraschten ihre Mama Natascha mit einem großzügigen Vorschlag.
Selina (12) und Niklas (9) überraschten ihre Mama Natascha mit einem großzügigen Vorschlag. © Leserin

Großzügige Spende:

Selina (12) & Niklas (9): „Die Kinder in der JUNO sollen es auch schön haben!“

Klagenfurt – Unsere Leserin Natascha staunte am Heiligen Abend nicht schlecht, als ihre beiden Kinder Selina (12) und Niklas (9) vorschlugen auch der Jugendnotschlafstelle etwas zu Essen vorbeizubringen. "Sie sollen es auch schön haben", erklären die beiden ihrer Mama. 

 1 Minuten Lesezeit (127 Wörter) | Änderung am 25.12.2020 - 11.56 Uhr

Natascha war gerade dabei die kalten Platten für das Weihnachtsessen vorzubereiten, als ihre beiden Kinder Selina und Niklas mit einer außergewöhnlichen Bitte zu ihr kamen. Meine Tochter sagte zu mir: „Mama, wir müssen noch schnell losfahren!“ Als Natascha fragte wohin, staunte sie nicht schlecht über die Antwort der Kids: „Wir müssen zur JUNO fahren. Die Kinder sollen es auch schön haben am Heiligen Abend.“

Gesagt, getan!

Gemeinsam packten die drei eine große Wurst- und Käseplatte sowie Brot zusammen und fuhren damit in die Karawankenzeile. „Wir haben bei der JUNO geläutet, das Essen dort abgegeben und allen schöne Weihnachten gewünscht“, erzählt uns Natascha. Danach ist die Familie wieder nach Hause gefahren, um selbst Weihnachten zu feiern.

ANZEIGE