fbpx

Zum Thema:

27.01.2021 - 10:04Verkehrsunfall: Bus und PKW sind mit­einander kollidiert26.01.2021 - 18:26Berufsschule Villach: Friseur­bereich wird geschlossen26.01.2021 - 10:55Villach hebt Park­gebühren auf: „Auch in Klagen­furt kosten­loses Parken er­möglichen“26.01.2021 - 09:45Auf die Reifen, fertig, los! Hula Hoop ist der neue Trend­sport
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC/KUESS

Am Montagabend

Rotjacken bereit für das dritte Saisonderby

Klagenfurt/Villach – Im vorletzten Spiel des Kalenderjahres 2020 gastiert der EC-KAC am Montagabend auswärts beim Lokalrivalen in Villach.

 2 Minuten Lesezeit (351 Wörter)

In seinem 25. Saisonspiel in der bet-at-home ICE Hockey League tritt der EC-KAC am Montagabend (Spielbeginn: 19.30 Uhr) zum dritten Kärntner Derby des laufenden Spieljahres beim EC VSV an.

Die Rotjacken sind bereit

Der EC-KAC geht auf Tabellenrang vier liegend in das dritte Kärntner Derby der Saison. In ihrem letzten Spiel konnten die Rotjacken am Dienstag die (nunmehr punktegleich unmittelbar vor ihnen platzierten) Vienna Capitals zu Hause mit 5:3 bezwingen. In der Fremde agierten die Klagenfurter zuletzt sehr erfolgreich: Sie punkteten in jedem ihrer jüngsten fünf Auswärtsspiele und fuhren dabei zwölf von 15 möglichen Zählern ein. Auf fremdem Eis zuletzt ohne Punkt geblieben waren die Rotjacken am Monatsersten in Villach (1:2), das erste Saisonderby hatte Rot-Weiß Anfang Oktober zu Hause mit 3:1 für sich entschieden.

Adler im Siegesflug

Der EC VSV konnte seine beiden jüngsten Ligaspiele gewinnen, rund um Weihnachten ließen die Adler zum erst dritten Mal im laufenden Spieljahr auf einen Sieg auch einen zweiten folgen: Auf eigenem Eis rangen sie den HCB Südtirol mit 2:1 nach Verlängerung nieder, am Stefanitag siegten sie bei den Graz 99ers mit 3:1. Der Erfolg in der Steiermark war allerdings erst Villachs fünfter „Dreier“ im 25. Saisonspiel, Blau-Weiß liegt daher nach wie vor nur am zehnten Rang der aktuellen ICE-Tabelle. In den letzten sechs in der Draustadt ausgetragenen Derbys wechselten sich KAC- und VSV-Siege stets ab, dabei gelangen keiner der beiden Mannschaft jemals mehr als drei Treffer in regulärer Spielzeit.

Wer wird als Sieger vom Eis gehen?

„Ein Kärntner Derby ist für uns alle eine besondere Angelegenheit, unsere Zielsetzung für diese Partie ist ganz klar, nämlich drei Punkte zu holen. Wir möchten den Schwung, den uns die im dritten Abschnitt gedrehte Partie gegen Wien vor Weihnachten verliehen hat, mitnehmen und den nächsten Sieg einfahren. Bei Villach lief es zuletzt etwas besser, ich gehe davon aus, dass sie mit einigem Selbstvertrauen ausgestattet auftreten werden, aber wir trachten danach, von der ersten Minute an Druck auszuüben und mit vier vollen Blöcken viel Energie aufs Eis zu bringen“, so KAC Spieler Daniel Obersteiner.

Schlagwörter:
ANZEIGE