fbpx

Zum Thema:

Sport - Kärnten
© Landespressedienst Kärnten/Dietmar Wajand

Ab 2021

Kärntner Volleyball Verband hat einen Landestrainer

Kärnten – Nejc Pusnik wird neuer Volleyball-Landestrainer. Der Ex-Volleyballer und ausgebildete Sportlehrer ist ab Januar 2021 im Kärntner Volleyball Verband (KVV) aktiv. 

 2 Minuten Lesezeit (291 Wörter)

Nejc Pusnik kann auf eine lange Karriere als aktiver Spieler auf internationalem Parkett, in der Österreichischen Bundesliga und auf mehrere Staatsmeistertitel als Kapitän der Meistermannschaft SK Aich/Dob zurückblicken. Mit 1. Jänner schaut er als Landestrainer im Kärntner Volleyball Verband in eine neue Zukunft. Landeshauptmann, Sportreferent und Volleyball-Präsident Peter Kaiser begrüßte Pusnik persönlich und wünschte ihm alles Gute in der neuen Funktion. „Ich bin ein glücklicher Präsident, die Volleyball-Familie in Kärnten hat ein neues Mitglied und unsere Sportlerinnen und Sportler befinden sich in guten Händen. Ich wünsche Nejc Pusnik, dass er das hervorragende Niveau der Kärntner Volleyball-Welt nicht nur hält, sondern ausbauen kann!“, so der Landeshauptmann über den neu installierten Landestrainer in Kärnten.

Die Freude ist groß

„Nejc Pušnik, als Championsleaguespieler mit internationaler Erfahrung, ist ein großes Vorbild für die Jugend und wird mit seinem Enthusiasmus eine noch größere Begeisterung im und für den Kärntner Volleyballsport auslösen“, zeigt sich Landessportdirektor Arno Arthofer über die Personalwahl begeistert. Nach vielen Gesprächen habe man den ausgebildeten Sportlehrer, Volleyballtrainer von Nachwuchsmannschaften und im Spitzensport für die neue Funktion gewinnen können.

Volleyball Sport in Kärnten

Gleich zu Jahresbeginn wird der neue Landestrainer Nejc Pusnik mit dem Nachwuchs-Nationalteam Junioren männlich im ÖVV Trainingslager zu arbeiten beginnen. Sobald die Corona-Maßnahmen es wieder zulassen, werden auch die Aktivitäten im Kärntner Schulbereich aktiv wiederbelebt. „Das ist das Fazit aller Verantwortlichen im Volleyballsport in Kärnten: Wir sind glücklich, nach so langer Vorlaufzeit einen so kompetenten Menschen für diese Aufgabe gefunden zu haben“, erklärt Otto Frühbauer, der geschäftsführende Vizepräsident des Volleyball Verbandes Kärnten.

ANZEIGE