fbpx

Zum Thema:

21.04.2021 - 10:54Pflege-Nahversorgung: Kärnten nimmt Vorreiterrolle ein19.04.2021 - 17:17Entlastung für Kärntner Familien: SPÖ will Kinder­stipendien anheben11.04.2021 - 09:41Oberrauner übernimmt weitere SPÖ-Agenden auf Bundes­ebene20.03.2021 - 08:05Gleich 7 Villacher Gastro-Neueröff­nungen warten auf den Start
Politik - Kärnten
© ÖRK/Helmut Klein

5-Punkte-Plan

SPÖ Kärnten: „Weitere Lock­downs müssen verhindert werden!“

Kärnten – SPÖ Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner, hat heute, Dienstag, ihren 5-Punkte-Plan - „So packen wir’s!“ - für ein effektives Corona-Management vorgelegt.

 2 Minuten Lesezeit (289 Wörter)

SPÖ Kärnten Landesparteivorsitzender LH Peter Kaiser und SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher appellieren mit Vehemenz an die Bundesregierung der vorgelegte Strategie zu folgen – zumindest aber die strategischen Überlegungen einer erfahrenen Gesundheitspolitikerin und Epidemiologin, im Interesse der Bevölkerung Österreichs zu prüfen.

Im Kampf gegen die Pandemie

„Lockdowns sind keine Strategie, sondern eine Notmaßnahme. Wir haben immer darauf beharrt, dass wir eine längerfristige Strategie brauchen um diese Krise zu meistern. Bundesparteivorsitzende Rendi-Wagner hat heute bereits drauf hingewiesen – die Impfung ist eine gute Nachricht – aber wir sind noch nicht über den Berg. Es werden Monate vergehen bis die Covid-Impfung wirklich flächendeckend der gesamten Bevölkerung zur Verfügung steht – Monate die nicht mit dem ständigen Auf- und Zusperren aller unserer Lebensbereiche belastet werden dürfen. Die dadurch verursachten Schäden sind immens – gesundheitlich, wirtschaftlich und sozial. Das muss ein Ende haben!“, so LH Peter Kaiser und weiter „In diesem Kampf für Gesundheit und Arbeitsplätze braucht es konsequente und nachvollziehbare Entscheidungen – nur so können wir die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Pandemie gemeinsam bekämpfen.“

5-Punkte-Plan als Corona-Strategie

Es sind 5 konkrete Maßnahmen die Pamela Rendi-Wagner als Strategie vorlegt:

5-Punkte-Plan

  • 1. Wohnzimmertests – neu entwickelte Antigen-Schnelltests für zu Hause.
  • 2. Effizientes Contact Tracing.
  • 3. Eine Corona-Impfstrategie – Österreich muss auf die größte Impfaktion seiner Geschichte gut vorbereitet sein!
  • 4. Intensivstationen aufrüsten! Wir müssen stets auf einen Worst Case und steigende Infektionszahlen vorbereitet sein und jetzt für genügend Kapazitäten an Intensivbetten und geschultem Personal sorgen.
  • 5. Klare Regeln und strenge Sicherheitskonzepte! Es braucht Sicherheitskonzepte für Alters- und Pflegeheime, Konzepte für einen sicheren Schulunterricht, für Gastronomie, Handel und Tourismus.
ANZEIGE