fbpx

Zum Thema:

18.05.2021 - 19:28Von „ekeler­regenden Arbeiten“ und einem bitter­süßen Valentins­tags-Geschenk18.05.2021 - 15:4950 Millionen Euro: „Kosten für den Hallenbad-Neubau steigen“18.05.2021 - 14:10Lego-Betrug aufgedeckt: Inspektor Kügerl ist Polizist des Jahres18.05.2021 - 13:32Transport­roller knallte Klagen­furter (22) auf den Hinter­kopf
Aktuell - Klagenfurt
© Leserfoto

Lange Schlangen und Streit um Einkaufswägen

Mega-Ansturm: „Einkaufs­wahn­sinn“ am Silvestertag

Kärnten – Vor dem Jahreswechsel scheint es viele Menschen noch einmal in die Geschäfte zu ziehen. "Man muss warten, um überhaupt reinzukommen. An der Kasse wartet man auch eine Stunde", schildert eine Leserin.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (94 Wörter) | Änderung am 04.01.2021 - 07.23 Uhr

Wer momentan noch letzte Besorgungen für Silvester erledigen will, muss derzeit wohl bei einigen Geschäften mit Wartezeiten rechnen. 5 Minuten Leserinnen erzählen von einem regelrechten Einkaufswahnsinn. „Die Schlangen sind endlos lang, die Leute drängeln sich vor oder streiten sich um Einkaufswägen“, schildert eine Leserin aus Villach.

Wartezeiten beim Eingang

Bei manchen Geschäften bilden sich sogar Warteschlangen am Eingang. „Man muss warten, um überhaupt hineinzukommen. Es sind rund 40 Personen am Eingang angestanden“, erzählt eine weitere Leserin aus Klagenfurt. Auch bei der Kasse musste die Klagenfurterin fast eine Stunde warten.

Schlagwörter:
ANZEIGE