fbpx

Zum Thema:

09.03.2021 - 11:45Gironcoli-Gala: Kunst­förder­preis wird online ver­geben08.03.2021 - 10:01Ein bärenstarker Typ bringt frischen E-Bike-Wind nach Villach08.03.2021 - 09:42Diese Frauen gehen seit einem Jahr für andere Menschen einkaufen08.03.2021 - 08:08„Frauen haben im vergangenem Jahr Unglaubliches geleistet!“
Leute - Villach
© pixabay

Digitale Fahrerlaubnis

Ab Frühjahr 2021: Führerschein am Handy

Kärnten – Schon bald wird es möglich sein, seinen Führerschein digital am Handy mitzuführen. Die dementsprechenden Gesetzesänderungen wurden im November im Ministerrat beschlossen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (75 Wörter)

Ab dem Frühjahr 2020 kann der Führerschein am Handy abgespeichert werden. Autofahrer können sich dann bei Verkehrskontrollen via App mit dem Führerschein ausweisen. Für die Anwendung ist zur Verifizierung der Identität eine Bürgerkarte oder Handysignatur notwendig. Österreich nimmt hier eine Vorreiterrolle ein und ist eines der ersten Länder, das die digitale Fahrerlaubnis einführt. Als nächster Schritt soll auch die Digitalisierung des Zulassungsscheins möglich gemacht werden.

Schlagwörter:
ANZEIGE