fbpx

Zum Thema:

13.01.2021 - 06:34Sepp Götz tritt bei Gemeinderats­wahl für Verantwortung Erde an10.01.2021 - 15:24Schnee-Rekord in Bad Bleiberg: 2,09 Meter Neu­schnee im Dezember08.01.2021 - 13:11Lawinenalarmstufe 1 in Bad Bleiberg aufgehoben03.01.2021 - 08:35Lawinenalarmstufe 2 in Bad Bleiberg: Drei Häuser bereits evakuiert
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © FF Bad Bleiberg

Kommission tagte

Lawinen­alarm­stufe 1: Situation in Bad Blei­berg ent­spannt sich

Bad Bleiberg – Wie berichtet, wurde am Samstagabend, dem 2. Januar 2021, die Lawinenalarmstufe 2 in Bad Bleiberg ausgerufen. Drei Wohnhäuser mussten evakuiert. Nun gibt Bürgermeister Christian Hecher Entwarnung. Die Situation in der Gemeinde entspannt sich. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (116 Wörter)

Nach genauer Analyse hat sich die Lawinenkommission der Gemeinde Bad Bleiberg dazu entschlossen, die Lawinenalarmstufe wieder auf 1 zu senken. „Durch das Setzten des Schnees und der Überprüfung der Festigkeit kann man von einer Entspannung der Situation ausgehen“, berichtet Bürgermeister Christian Hecher auf Facebook.

„Schneelast ist enorm“

Trotzdem wird sei Vorsicht geboten: „Die Schneelast ist enorm und umstürzende Bäume können jederzeit Straßen blockieren!“

Das bedeutet:

  • Die L35 Bleiberger Straße wird wieder freigegeben.
  • Die evakuierten Bewohner können wieder in ihre Häuser zurückkehren.
  • Die Lawinenalarmstufe 1 bleibt aufrecht. Die Nordhänge vom Dobratsch sollten gemieden werden.
  • Die Lawinengefahr lt. europäischer Gefahrenskala ist am Dobratsch weiterhin erheblich.
ANZEIGE