fbpx

Zum Thema:

08.03.2021 - 11:07ATRIO: Künstler dürfen auf freien Flächen Werke ausstellen05.03.2021 - 15:43Rückruf: Metallteile in veganen Burger Patties04.03.2021 - 16:22Hussel-Confiserie insolvent: Filiale im Atrio vorerst geschlossen11.02.2021 - 09:59Junge Mutter musste Atrio ver­lassen: „Weil ich keine FFP2 Maske trug“
Wirtschaft - Villach
© 5min.at

Wartezeit einplanen

Ansturm: Ge­schäft musste ge­sperrt werden

Atrio – Wer seinen täglichen Einkauf heute bei Interspar im Atrio erledigen möchte, der muss kurze Wartezeiten einplanen. 

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 04.01.2021 - 11.10 Uhr

Aktuell „staut“ es sich im Villacher Atrio. Eine 5 Minuten Leserin berichtet: „Beim Interspar ist soviel los, dass keine Leute mehr hinein dürfen.“ Ein Absperrband wurde am Eingang angebracht.

Mit Wartezeiten ist zu rechnen

Grund dafür dürfte wohl die Quadratmeter-Regelung sein. Es darf immer nur eine gewisse Anzahl an Kunden in ein Geschäftslokal, um den Abstand wahren zu können. Kundinnen und Kunden müssen daher warten, bis wieder einige Leute den Supermarkt verlassen. Vor dem Eingang hat sich bereits eine lange Schlange gebildet. Mit Wartezeiten ist also zu rechnen, wenn ihr dort einkaufen gehen wollt.

ANZEIGE
Kundinnen und Kunden müssen daher warten, bis wieder einige Leute den Supermarkt verlassen.

Kundinnen und Kunden müssen daher warten, bis wieder einige Leute den Supermarkt verlassen. - © 5min.at

 

Schlagwörter:
ANZEIGE