fbpx

Zum Thema:

26.01.2021 - 18:26Berufsschule Villach: Friseur­bereich wird geschlossen26.01.2021 - 13:25Gastronomie­stand in der Villacher Markt­halle neu zu ver­geben26.01.2021 - 13:04Das CHS VILLACH: Die vielseitigste Schule Kärntens26.01.2021 - 12:27Auschwitz: „Es war uns klar, dass etwas Schreckliches über diesem Ort lag“
Sport - Villach
© EC VSV

Gegen Graz und Dornbirn

VSV-Adler wollen im Heim-Doppel sieg­reich sein

Villach – Für die VSV-Adler geht es mit einem Heim-Doppel weiter: Bereits am Dienstag, dem 5. Januar 2021, gastieren die Moser Medical Graz 99ers und am Freitag die Dornbirn Bulldogs in der Villacher Stadthalle. Spielbeginn ist jeweils um 19.15 Uhr.

 3 Minuten Lesezeit (371 Wörter) | Änderung am 04.01.2021 - 13.50 Uhr

VSV-Headcoach Rob Daum richtet den Fokus nach der Niederlage in Klagenfurt bereits auf die kommenden beiden Heimspiele gegen Graz und Dornbirn: „Das sind zwei ganz wichtige Matches für uns, sogenannte sechs-Punkte-Spiele. Graz ist ein Top 5-Team, es wird eine ganz schwierige Aufgabe, wir werden uns gut vorbereiten und hoffentlich gewinnen!“

VSV-Adler trainieren fleißig fürs nächste Duell

Einer, der seit einigen Wochen in absoluter Hochform agiert und auch im Derby mit enormer Laufarbeit und zudem mit einem herrlich heraus gespielten Tor glänzte, ist Center Chris Collins: „Wir müssen das Spiel gegen den KAC abhaken, da hat uns auch ein bisschen das nötige Glück gefehlt. Gegen Graz müssen wir dieses erzwingen und nicht nur gut und kompakt spielen, sondern auch vor dem Tor die Effizienz steigern. Wichtig ist aber auch, dass wir uns Chancen erarbeiten. Beim Abschluss geht es um Kleinigkeiten, das trainieren wir auch sehr intensiv!“

Ein weiterer Crack könnte länger ausfallen

Den Blau-Weißen bleibt das Verletzungspech weiter treu: Headcoach Rob Daum muss nämlich nicht nur auf die Rekonvaleszenten Jamie Fraser, Patrick Bjorkstrand sowie Christof Wappis verzichten, sondern es droht, mit Philipp Kreuzer (Unterkörper-Verletzung) ein weiterer Crack länger auszufallen. Für Kreuzer wird Youngster Benedikt Wohlfaht ins Line-up kommen. Im Tor wird Kristers Gudlevskis beginnen.

Grazer auf siebten Tabellenplatz

Die Moser Medical Graz 99ers weisen seit dem Trainerwechsel – Doug Mason musste bekanntlich kürzlich dem Schweden Jens Gustaffson Platz machen – ein Sieg und eine Niederlage jeweils gegen den EC KAC auf. In Spiel eins gab es den „Trainereffekt“ und gleich einen Overtime-Sieg in Klagenfurt, das Rückspiel in Graz nur zwei Tage später ging dann jedoch glatt verloren. Die Grazer rangieren derzeit mit 35 Punkten am siebten Tabellenplatz. Mit einem Sieg könnten die „Adler“ jedoch bis auf drei Punkte an die Steirer heranrücken. Übrigens: Die Graz 99ers gaben heute die Verpflichtung von Ex-Salzburg-Spieler Michael Schiechl bekannt.

Details zum Spiel:

EC GRAND Immo VSV – Moser Medical Graz 99ers

  • Dienstag, 5. Jänner 2021, um 19.15 Uhr
  • Stadthalle Villach
  • Das Match wird auf live.ice.hockey als Pay-Per-View Online Stream übertragen. ORF Radio Kärnten berichtet im Kärntner Eishockeymagazin ab 20.04 Uhr mit Live-Einstiegen.
Schlagwörter:
ANZEIGE