fbpx

Zum Thema:

27.01.2021 - 11:08Corona-Impfungen: „Werden EU-Staaten über den Tisch gezogen?“27.01.2021 - 10:45123 Neuinfektionen und drei weitere Todesfälle27.01.2021 - 10:38„Bildungsminister vergisst erneut auf die Berufsschulen“27.01.2021 - 09:29Aichwaldsee, Läng­see und Rauschele­see wieder frei­gegeben
Politik - Kärnten
Dieses Facebookposting wird aktuell heftig kritisiert.
Dieses Facebookposting wird aktuell heftig kritisiert. © Montage: Oskar Höher & Facebookscreenshot

Team Kärnten und FPÖ

„Peinliche PR-Show“: Kritik am Posting der Gesundheits­referentin

Kärnten – Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) veröffentlichte am Montag ein Facebookposting, welches eine der ersten Freiwilligen zeigte, die heute in Kärnten geimpft wurden. Dafür erntete sie heftige Kritik aus der Politik. Das Video sei eine "peinliche PR-Show". 

 1 Minuten Lesezeit (173 Wörter) | Änderung am 05.01.2021 - 16.07 Uhr

FPÖ-Chef Klubobmann Gernot Darmann erklärt: „Prettner postet auf Facebook stolz ein Video mit jener Kärntner Pflegeheimbewohnerin, die sich als erste gegen das Coronavirus impfen lässt.“ Aus diesem Grund stehe Prettner der Impf-Show des Bundeskanzlers, welche LH Peter Kaiser vor einer Woche kritisiert habe, um nichts nach, so der Klubobmann.

Team Kärnten-Chef verlangt öffentliche Distanzierung

Empört zeigt sich auch Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer: „Während SPÖ-Vorsitzender Kaiser die Bundesregierung für mediengerechtes Show-Impfen kritisierte und dieses in Kärnten nicht praktizieren wollte, prescht jetzt die eigene Stellvertreterin mit einer peinlichen Inszenierung vor.“ Köfer wirft der SPÖ vor, eine Doppelmoral zu leben: „Laut Logik der SPÖ gibt es scheinbar das böse Show-Impfen des Kanzlers und der Bundesregierung und das gute Show-Impfen der SPÖ Kärnten. Wenn zwei das Gleiche tun, ist das offensichtlich noch lange nicht dasselbe.“

Köfer habe kein Verständnis, warum man die betagte Frau in die Öffentlichkeit zerren müsse. Er verlangt eine öffentliche Distanzierung Kaisers von dieser peinlichen PR-Show.

ANZEIGE