fbpx

Zum Thema:

27.01.2021 - 09:29Aichwaldsee, Läng­see und Rauschele­see wieder frei­gegeben27.01.2021 - 08:32Corona-Zeit: Deutliche Zu­nahme der An­fragen bei Beratungs­hotlines27.01.2021 - 07:54Kärntnerin (95) er­holt sich von fünf­wöchiger Corona-Infektion27.01.2021 - 07:07Voting: Falstaff sucht die besten Krapfen-Bäcker
Sport - Kärnten
© wikimedia

Gratulation:

Slalom in Zagreb: Marco Schwarz schwingt sich aufs Stockerl

Zagreb/ Kärnten – Der gebürtige Radentheiner Marco Schwarz konnte beim Slalom in Zagreb den dritten Platz holen. Er liegt damit nur 0,16 Sekunden hinter seinem Team-Kollegen Manuel Feller. Insgesamt, war es ein guter Tag für den ÖSV. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (101 Wörter) | Änderung am 06.01.2021 - 16.43 Uhr

Das österreichische Slalom-Team der Herren lieferte heute in Zagreb Top-Ergebnisse. Vier Österreicher kamen unter die Top-10 und zwei sogar aus Stockerl.

Gute Plätze für die Österreicher

Der beste ÖSV-Läufer war heute Manuel Feller. Ihm fehlt nur ein Zehntel auf Linus Strasser, der heute gewinnt. Er übernimmt dank seines zweiten Platzes auch die Führung im Slalom-Weltcup. Gleich hinter Feller reiht sich Marco Schwarz ein. Der Kärntner ist somit auf Platz drei.  Michael Matt landet am Ende auf Rand vier und Fabio Gstrein belegt Platz acht. Ebenfalls ein gutes Ergebnis erreich der Österreicher Marc Digruber, der Platz 22 erreicht.

ANZEIGE