fbpx

Zum Thema:

10.04.2021 - 08:05Kärnten erneut von Erdbeben erschüttert09.04.2021 - 21:49Mit mildem Wetter startet das Wochen­ende in Kärnten09.04.2021 - 17:31Kärntner Pflege­personal am Limit09.04.2021 - 15:07„Alles gurgelt“: Kärnten plant Corona-Gurgel­tests
Aktuell - Kärnten
© fotolia

Magnitude 5,0

Kärntner spürten Nachbeben aus Kroatien

Kärnten – Am Mittwoch, den 6. Jänner 2021 ereignete sich um 18:01 Uhr MEZ ein starkes Nachbeben im Raum Sisak-Petrinja, Kroatien, das eine Magnitude von 5,0 aufwies. Es war wieder stark in Kärnten spürbar. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (57 Wörter) | Änderung am 06.01.2021 - 19.42 Uhr

Bei dieser Stärke ist mit weiteren Schäden im Epizentralgebiet, also in Koratien, zu rechnen. In Österreich wurden die Erschütterungen von vielen Personen, vor allem in der Steiermark und in Kärnten, zum Teil deutlich verspürt. Schäden an Gebäuden sind in Österreich nicht zu erwarten. Hast du das Beben auch gespürt?

ANZEIGE