fbpx

Zum Thema:

24.01.2021 - 22:26NEOS sind in der Stadt Völkermarkt fix am Stimmzettel23.01.2021 - 14:56Bernhard Gräßl (FPÖ) kandidiert für das Bürgermeister­amt in Moosburg08.01.2021 - 07:45Grüne Millstatt: Dora Gmeiner-Jahn tritt als Bürger­meister­kandidatin an07.01.2021 - 13:45„Fliegende Wahl­kommission“ für Menschen mit eingeschränkter Mobilität
Politik - Villach
© 5min.at

Villacher Gemeinderat zieht sich aus der Politik zurück

Richard Pfeiler tritt nicht bei Gemeinde­ratswahlen an

Villach – Nun steht fest: Der Villacher Gemeinderat Richard Pfeiler wird bei den Gemeinderatswahlen im Februar 2021 nicht mit einer eigenen Liste antreten. 

 1 Minuten Lesezeit (191 Wörter) | Änderung am 07.01.2021 - 11.24 Uhr

Eine Zeit lang wurde diesbezüglich spekuliert, nun ist klar: Der langjährige Villacher Gemeinderat Richard Pfeiler tritt bei den kommenden Gemeinderatswahlen nicht mit eigener Liste an. Mit Ende der Gemeinderatsperiode wird er sich aus der aktiven Politik zurückziehen. „Die anhaltende Gesundheitskrise von historischer Dimension hat auch meine Sicht auf meine Lebensplanung grundlegend verändert“, so Pfeiler in einer Aussendung. Jahrelang war Pfeiler Mitglied bei der SPÖ. Im Jahr 2017 wurde jedoch sein Ausschluss beschlossen. Seitdem ist er als unabhängiger Gemeinderat tätig.

„Danke für 30 Jahre Engagement“

Nachdem heute, Donnerstag, bekannt geworden ist, dass der „wilde“ Mandatar Richard Pfeiler bei der Gemeinderatswahl am 28. Feber nicht mehr antreten wird, bedankt sich Villachs Bürgermeister Günther Albel bei Pfeiler für dessen langjährige politische Arbeit: „30 Jahre nach seiner Angelobung als Gemeinderat setzt sich Pfeiler nun zur Ruhe.“ Er werde vor allem für seine politische Arbeit in den 1990er- und 2000er-Jahren als Stadtrat und später als Vizebürgermeister in Erinnerung bleiben. „Ich bedanke mich für sein Engagement in dieser Ära und wünsche ihm alles Gute und vor allem viel Gesundheit für die Pension“, sagt Albel.

ANZEIGE