fbpx

Zum Thema:

26.01.2021 - 18:26Berufsschule Villach: Friseur­bereich wird geschlossen26.01.2021 - 16:40Bürgermeister wehrt sich: „Ich sehe keinen Anlass zum Rücktritt“26.01.2021 - 13:25Gastronomie­stand in der Villacher Markt­halle neu zu ver­geben26.01.2021 - 13:04Das CHS VILLACH: Die vielseitigste Schule Kärntens
UPDATE | Politik - Villach
FPÖ Stadtrat Baumann kritisiert Gesundheitsstadtrat Pober: „Er ist noch beim Testen statt beim Impfen“
FPÖ Stadtrat Baumann kritisiert Gesundheitsstadtrat Pober: „Er ist noch beim Testen statt beim Impfen“ © Montage: Karin Wernig & FPÖ Villach

Stadtrat fordert Fakten

FPÖ fragt sich: „Welche Impf­strategie ver­folgt Pober?“

Villach – FPÖ-Stadtrat Erwin Baumann fordert ÖVP-Gesundheitsstadtrat Christian Pober dazu auf, die Villacher Bevökerung mit Fakten zur Corona-Impfung zu versorgen. 

 2 Minuten Lesezeit (266 Wörter) | Änderung am 07.01.2021 - 17.08 Uhr

Laut dem freiheitlichen Stadtrat würde ein Blick auf den Corona-Newsfeed der Stadt Villach zeigen, dass der ÖVP-Gesundheitsstadtrat Pober noch immer beim Testen, statt beim Impfen sei. In diesem Zusammenhang richtet Erwin Baumann an den zuständigen ÖVP-Stadtrat folgende Fragen: „Wie viele Dosen Impfstoff stehen für Impfungen in Villach zur Verfügung? Welche Impfstrategie verfolgt der ÖVP-Gesundheitsstadtrat? Wann wird mit den Impfungen in Villach begonnen?“

FPÖ-Stadtrat fordert Fakten zur Corona-Impfung

Baumann erwarte sich, dass der Gesundheitsstadtrat endlich aus dem Weihnachtsurlaub zurückkehre: „Es ist lächerlich, dass Pober weiterhin eine Teststrategie forciert. Die Villacher wollen jetzt die Fakten zur Corona-Impfung wissen“, meint der FPÖ-Stadtrat.

Stadtrat Pober verweist auf Impfplattform

In einer ersten Reaktion auf Baumanns Aussendung, teilt Gesundheitsreferent Stadtrat Christian Pober mit: „Stadtrat Baumann dürfte selbst zu lange im Urlaub gewesen sein, sonst hätte er in diversen Medien die Impfplattform der Stadt Villach, die mit Bürgermeister Günther Albel abgesprochen wurde, nicht verschlafen. Ich bin sehr zufrieden, dass sich hier bereits mehr als 1.000 Personen für eine freiwillige Impfung angemeldet haben. Es zeigt, dass die Stadt Villach Vorreiter ist, gegenüber allen anderen Bezirken, da hier die Menschen, die sich Immunisieren lassen wollen, frühzeitig darüber informiert werden.“

Plattform zur Impfanmeldung

Pober meldete sich schon Ende Dezember zur Impfung zu Wort und kündigte eine Plattform für Impfbereite an: „Für Villacher, die sich freiwillig impfen lassen wollen, [wird es] eine Plattform geben, bei der sie sich anmelden und registrieren können“, so Pober damals. Diese Leitungen werden ab 4. Jänner 2021 aktiv sein. Mehr dazu lest ihr hier. 

ANZEIGE