fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 20:39Chasing the Thunder: Film­vorführung im VolXhaus Klagenfurt31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 14:50WK: “Verstöße gegen die Markt­ordnung sorgen in Klagen­furt für Unmut”31.05.2021 - 10:39Regenbogenfahne vor dem Klagen­furter Rathaus gehisst
Sport - Klagenfurt
Gestern siegten die Rotjacken des EC KAC auf Linzer Eis mit 6:0 gegen die Black Wings 1992 (Archivfoto)
SYMBOLFOTO Gestern siegten die Rotjacken des EC KAC auf Linzer Eis mit 6:0 gegen die Black Wings 1992 (Archivfoto) © EC-KAC/Kuess

EC KAC vs. Black Wings 1992:

Rotjacken dominierten das Eis in Linz

Linz – Mit einem starken 6:0-Erfolg bei den Black Wings 1992 verlängerte der EC-KAC am Freitagabend seine Serie an guten Auswärtsauftritten.

 5 Minuten Lesezeit (603 Wörter)

Der EC-KAC startete mit zwei Siegen in das neue Kalenderjahr, in Graz siegten die Klagenfurter mit 6:2, zu Hause im Kärntner Derby gegen den EC VSV mit 4:3. Insgesamt konnten die Rotjacken in zehn ihrer jüngsten zwölf Spiele punkten, das Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellenletzten in Linz nahmen sie auf Tabellenposition vier liegend in Angriff. In der Fremde sammelte im Verlauf der bisherigen Saison keine Mannschaft mehr Zähler als der Rekordmeister, der bei jedem seiner letzten sieben Auswärtsspiele anschreiben und sechs davon auch gewinnen konnte. Bei seinem ersten Auftritt der Saison in Linz setzte sich der EC-KAC Anfang Dezember klar mit 4:0 durch.

Die mit zwei Siegen am Auftaktwochenende stark in die Saison gestarteten Black Wings 1992 hatten seither nur wenig Grund zur Freude: Von 27 Begegnungen wurden nur noch vier gewonnen, seit geraumer Zeit zieren die Oberösterreicher (mittlerweile schon recht abgeschlagen) das Tabellenende. Speziell auf eigenem Eis, wo von 14 Saisonbegegnungen lediglich zwei gewonnen werden konnten, fiel die bisherige Bilanz der Black Wings nur sehr beschränkt erfolgreich aus. Allerdings erwies sich Linz in der Vergangenheit meist als unangenehmer Gegner für die Rotjacken: Seit der Liga-Neugründung im Jahr 2000 hat der EC-KAC relativ betrachtet gegen keinen anderen Klub seltener gewonnen, auch die erste Konfrontation im aktuellen Spieljahr entschieden die Black Wings Ende September in der Stadthalle (mit 4:1) für sich.

Die Personalien:

Nachdem er das Kärntner Derby am Sonntag aufgrund einer leichten Blessur verpasst hatte, kehrte Johannes Bischofberger im Auswärtsspiel in Linz wieder in das Lineup des EC-KAC zurück. Wie vor seinem Ausfall bildete er eine Angriffsformation mit Thomas Hundertpfund und Daniel Obersteiner, alle übrigen Sturmblöcke blieben gegenüber dem letzten Ligaspiel unverändert. Nicht aufgeboten wurden am Freitag hingegen Michael Kernberger und Marcel Witting, die beide im parallel ausgetragenen Heimspiel des Farmteams in der Alps Hockey League zum Einsatz kamen.

Die Fakten:

bet-at-home ICE Hockey League, 34. Spieltag:
Black Wings 1992 – EC-KAC 0:6 (0:2,0:2,0:2)
Linz AG Eisarena Linz (ohne Publikum), Schiedsrichter Ofner (AUT), Sternat (AUT)

Tore Black Wings 1992:
Keine

Tore EC-KAC:
Nick Petersen (04:28/Manuel Ganahl)
Manuel Ganahl (18:11/Blaž Gregorc, Lukas Haudum/PP1)
Paul Postma (36:11/Matt Fraser, Lukas Haudum)
Paul Postma (38:32/Thomas Koch, Rok Tičar/PP1)
Matt Fraser (44:24/Lukas Haudum, Kele Steffler)
Johannes Bischofberger (54:00/Thomas Hundertpfund)

Aufstellung EC-KAC: Dahm (Madlener) // Strong-Schumnig, Gregorc-Postma, Vallant-Unterweger, Steffler // Fraser-Koch-Haudum, Ganahl-Tičar-Petersen, Bischofberger-Hundertpfund-Obersteiner, S.Geier-M.Geier-Sticha

Der Kommentar:

„Das war eine exzellente Vorstellung der gesamten Mannschaft. Wir haben uns gut bewegt, gingen als Einheit so in den Forecheck, wie wir uns das vorgenommen hatten, und nahmen dem Gegner damit Zeit und Raum, ins Spiel zu finden. Positiv war auch, dass wir die Angriffe sehr schnell durch die neutrale Zone brachten und dadurch zu zahlreichen Torchancen kamen. Unser Team war vom Anfang bis zum Ende sehr fokussiert und engagiert bei der Sache, wir können mit unserem Auftritt durchaus zufrieden sein. Persönlich freue ich mich auch darüber, dass beide Powerplay-Formationen trafen, das ist ein gutes Zeichen für die kommenden Aufgaben”, kommentiert Petri Matikainen, Head Coach EC-KAC, das gestrige Spiel in Linz.

Der Ausblick:

Mit ihrem bereits elften Sieg im 16. Auswärtsspiel der laufenden Saison festigten die Rotjacken ihre vierte Tabellenposition, wobei sie mittlerweile bereits über den annähernd gleichen Punkteschnitt verfügen wie die beiden unmittelbar vor ihren platzierten Teams aus Wien und Székesfehérvár. Für den EC-KAC stehen nun vier Heimspiele in Folge innerhalb von acht Tagen am Programm. Den Auftakt zu dieser Serie bildet die vierte Saisonbegegnung mit den Bratislava Capitals am kommenden Sonntag. Dieses um 17.30 Uhr beginnende Spiel überträgt der Klub ab 17.15 Uhr über die Streaming-Plattform der Liga unter live.ice.hockey live.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.