fbpx

Zum Thema:

18.12.2020 - 11:51Spittal ver­wandelt Gold­eck­stadion in moderne Sport­stätte15.12.2020 - 12:31Diese Kärntner Schulen werden 2021 saniert10.12.2020 - 19:10Sanierung der Drau­brücke dauert an: Bau­stellen­fahr­plan bleibt02.12.2020 - 09:54ÖDK-Brücke saniert und Geh­weg-Lücke ge­schlossen
Wirtschaft - Klagenfurt
Mit der Sanierung der Volksschule in Pörtschach soll im Sommer 2021 begonnen werden.
Mit der Sanierung der Volksschule in Pörtschach soll im Sommer 2021 begonnen werden. © JH

Sanierung statt Neubau:

Baustart an der Volksschule Pörtschach im Sommer geplant

Pörtschach am Wörthersee – "Die außergewöhnliche Architektur soll erhalten bleiben“, sagt Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz. Daher wird die Volksschule in Pörtschach am Wörthersee nun saniert. Im Sommer soll mit den Arbeiten begonnen werden.

 2 Minuten Lesezeit (248 Wörter)

„Wir ziehen die Sanierung der Volksschule einem Neubau vor“, sagt die Pörtschacher Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz (ÖVP). „Das Ziel ist es, die außergewöhnliche Architektur zu erhalten.“ Das habe der Gemeinderat so beschlossen. Nun laufen die Vorbereitungen.

Arbeiten sollen im Sommer beginnen

„Ich habe mir auch andere Schulen und Bildungszentren angesehen, um Erfahrungen einfließen lassen zu können“, so Häusl-Benz. Auch habe es zahlreiche Gespräche gegeben – mit dem Architekten Gerhard Kopeinig, der Dírektorin Gertraud Warmuth sowie mit Vertretern des Landes. Häusl-Benz: „Es freut mich, dass die Pläne vom Land nun genehmigt sind.“ Schon im Sommer sollen die Arbeiten beginnen.

Vorzeigeprojekt statt Klimasünder

Ein besonderes Anliegen bei der Sanierung des 1886 errichteten Gebäudes ist der Bürgermeisterin, dass der Klimaschutz berücksichtigt wird „Die Schule soll ein Vorzeigeprojekt sein, kein Klimasünder“, so Häusl-Benz. Die Gemeinde will Fördermittel aus dem Energie- und Klimafonds beantragen. So werde es eine thermische Sanierung geben, der Dachboden ausgebaut und eine Photovoltaikanlage soll den benötigten Strom zu Gänze erzeugen. „Wir rechnen sogar mit einem Überschuss, den wir in das Stromnetz einspeisen können.“

Rund 3 Millionen Euro Gesamtkosten

Ebenso in der Planung enthalten ist der Einbau eines Liftes, um die Schule barrierefrei zu machen, sowie mehr Raum für Musikschule und Hort. „Ich freue mich, dass wir so ein Vorzeigeprojekt in diesem Jahr in Angriff nehmen können“, so Häusl-Benz. „Die Gesamtkosten der Volksschulsanierung werden insgesamt ca. 3 Millionen Euro betragen.“

ANZEIGE