fbpx

Zum Thema:

16.01.2021 - 18:52KAC will Revanche gegen den Tabellenführer16.01.2021 - 15:52Die Adler wollen im Westen Punkte sammeln10.01.2021 - 20:36Endstand 6:1 – Rotjacken holen sich den Heimsieg gegen Bratislava03.01.2021 - 18:34Rotjacken triumphieren beim 333. Kärntner Derby!
Sport - Klagenfurt
© HCB/Vanna Antonello

Am Dienstagabend

KAC freut sich auf Heimspiel gegen HCB Südtirol

Klagenfurt – Nach vier Siegen hintereinander tritt der EC-KAC am Dienstag zu Hause gegen den die bisherige ICESaison dominierenden HCB Südtirol an.

 2 Minuten Lesezeit (350 Wörter)

In seinem 31. Saisonspiel in der bet-at-home ICE Hockey League empfängt der EC-KAC erstmals in der laufenden Spielzeit den HCB Südtirol in Klagenfurt. Diese Begegnung am Dienstagabend (Spielbeginn: 19.15 Uhr)

KAC auf der Siegesspur

Der EC-KAC startete hervorragend in das neue Kalenderjahr: Die Klagenfurter gewannen jede ihrer bislang vier Begegnungen in regulärer Spielzeit und bilanzierten mit 12:0 Punkten und 22:6 Toren. Insgesamt konnten die Rotjacken seit der 1:4-Heimniederlage gegen Innsbruck am 20. Dezember in sieben Partien am Stück anschreiben, sechs davon wurden auch gewonnen. Bei noch zehn ausständigen Spielen in der ersten Grunddurchgangsphase – fünf davon gegen den HCB Südtirol oder EC Salzburg – ist RotWeiß aktuell voll auf Kurs in Richtung fünfter Pick Round-Teilnahme hintereinander. Das erste und bisher einzige Saisonduell mit den Füchsen entschieden die Rotjacken Mitte Dezember auswärts in der Verlängerung für sich, Lukas Haudum zeichnete für den Treffer zum 3:2-Endstand verantwortlich.

Die Gegner

Der HCB Südtirol prägte im bisherigen Saisonverlauf das Geschehen an der Ligaspitze, nach dem Punkteschnitt gerechnet führten die Italiener die Tabelle über weite Teile der Spielzeit an (und tun dies auch nach wie vor). Insgesamt brachte der HCB in 24 von 29 Partien Zähler auf sein Konto, am vergangenen Wochenende ging er aber zwei Mal leer aus: Die Heimniederlagen gegen Fehérvár AV19 am Samstag (0:1) und den EC Salzburg  am Sonntag (2:3) bedeuteten, dass die Füchse saisonübergreifend zum ersten Mal seit Mitte Dezember 2019 (oder 52 Spielen) in zwei aufeinanderfolgenden Begegnungen ganz ohne Punkte blieben.

„Wollen beweisen, dass wir auf Top-Level Spielen können“

„Endlich ist der HCB Südtirol in Klagenfurt zu Gast – wir freuen uns sehr auf diese Partie beziehungsweise generell auf die bevorstehenden Spiele in dieser Woche. Es geht immer weiter in Richtung Zwischenrunde und Post Season, es wird immer heißer, dementsprechend möchten wir an unsere jüngsten Leistungen anknüpfen und unseren Lauf fortsetzen. Wir wollen in dieser Woche beweisen, dass wir auch gegen führende Teams wie Bolzano und Salzburg in eng aufeinanderfolgenden Partien auf absolutem Top-Level spielen können“, so KAC-Stürmer Manuel Ganahl. 

Schlagwörter:
ANZEIGE