fbpx

Zum Thema:

20.01.2021 - 18:50Gratis FFP2-Masken: SPÖ-Feuer­wehr­referent kritisiert „Wahl­kampf-Show“20.01.2021 - 17:40Nebelmaschine führte zu Brand­einsatz in Villach20.01.2021 - 15:31ÖVP Villach präsen­tiert Liste für die Gemeinde­ratswahl20.01.2021 - 13:43„Rettungskräfte sollen gratis FFP2 Masken erhalten“
Politik - Villach
Das NEOS-Villach-Team vor dem Villacher Rathaus.
Das NEOS-Villach-Team vor dem Villacher Rathaus. © NEOS Villach

Genug Unterstützungserklärungen gesammelt:

NEOS bei Gemeinderats­wahl in Villach fix am Stimmzettel

Villach – Schneefall, Kälte und Lockdown erschwerten das Sammeln der notwendigen Unterstützungserklärungen, doch nun haben es die Villacher NEOS geschafft. Sie werden bei der Gemeinderatswahl am 28. Februar 2021 antreten.

 1 Minuten Lesezeit (130 Wörter) | Änderung am 13.01.2021 - 13.58 Uhr

„Unterstützungserklärungen müssen persönlich im Rathaus unterzeichnet werden und bei dem Wetter in den vergangen Woche ist es umso schöner zu sehen, wie viele Villacherinnen und Villacher wir mobilisieren konnten“, freut sich Spitzen- und Bürgermeisterkandidat Bernhard Zebedin in einer aktuellen Aussendung der Villacher NEOS. Darin bedankt sich Zebedin beim gesamten NEOS-Villach-Team und den Unterstützern aus Villach.

NEOS-Landessprecher freut sich über Antritt in Villach

Auch NEOS-Landessprecher Markus Unterdorfer-Morgenstern gratuliert dem Team Villach: „Da die Abgabe von Unterstützungserklärungen nicht digital oder per Brief möglich war und durch das kalte Wetter und den Lockdown erschwert wurde, freut es mich umso mehr, dass NEOS Villach das Ziel von 90 Unterstützungserklärungen schnell erreichen konnte und NEOS auch in Villach fix am Stimmzettel vertreten sein werden.“

ANZEIGE