fbpx

Zum Thema:

15.01.2021 - 20:11Feuerwehr bei Kaminbrand im Einsatz26.10.2020 - 21:33Nach Kaminbrand: Glühende Asche löste weiteres Feuer aus06.04.2020 - 20:30Bewohner ver­mutete Kamin­brand und alar­mierte Feuer­wehr27.02.2020 - 07:06Hauseigen­türmer bemerkte Kamin­brand
Aktuell - Kärnten
© FF Gurk

Zwei Einsätze an einem Tag

Glutnester in der Wand lösten Feuerwehr­einsatz aus

Gurk – Am heutigen Mittwoch wurde die FF Gurk zu einem Kaminbrand alarmiert. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (112 Wörter)
„Nach Erkundung unseres Kommandanten OBI Norbert Gigacher und unseres ebenfalls anwesenden Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Friedrich Monai stellte sich heraus, dass sich aufgrund der extrem heißen Kaminzuleitung Glutnester im Wandinneren eines Hauses entwickelt hatten„, heißt es im Einsatzbericht der FF Gurk. Mittels Motorsägen wurde die Wand aufgebrochen, um die Glutnester mittels Hochdruckrohr zu kühlen und zu löschen. Weitere Kontrollen wurden mittels Wärmebildkamera durchgeführt.

Zweiter Einsatz

Kurze Zeit später wurden die Kameraden zu einem weiteren Einsatz in einem Hotel alarmiert. Unverzüglich rückten sie zum Einsatzort aus. Glücklicherweise handelte es sich dabei um einen Fehlalarm. Nach rund zwei Stunden konnte die Feuerwehr wieder einrücken.
Schlagwörter:
ANZEIGE