fbpx

Zum Thema:

07.03.2021 - 15:19Lebensgefährtin (35) nach Schlag ins Gesicht schwer verletzt07.03.2021 - 15:04Klagenfurter drücken mit Kerzen­meer ihre Anteil­nahme aus07.03.2021 - 11:58Diebe stahlen Mountainbike, Autoreifen und PC aus Kellerabteil07.03.2021 - 11:31„Stereo“ plant Open Air Musikfestival am Messegelände
Sport - Klagenfurt
© EC-KAC/Kuess

6:3-Sieg

Rotjacken be­zwingen die Salz­burger Bullen

Klagenfurt – In einem temporeichen und über weite Strecken ausgeglichenen Eishockeyspiel von gehobener Qualität konnte der EC-KAC am Freitagabend den EC Salzburg mit 6:3 besiegen.

 3 Minuten Lesezeit (417 Wörter)

Schon ihr erstes Powerplay konnten die Rotjacken in einen Treffer ummünzen: Thomas Koch spielte die Scheibe vom rechten Faceoff-Kreis aus in den hohen Slot zu Paul Postma, dessen Onetimer kurz darauf in den Maschen zappelte. Diesen konnten die Salzburger erst im Mittelabschnitt ausgleichen. Einen Pallestrang-Schlenzer von der blauen Linie aus fälschte Thomas Raffl im Slot gekonnt und unhaltbar ab. Der Führungstreffer gelang den Mozartstädtern nur wenige Minuten später.

Vier Tore im Schlussdrittel

Doch die Rotjacken hatten nur 16 Sekunden später die passende Antwort parat und punkteten gleich weiter im Schlussabschnitt: Manuel Ganahl beförderte den Puck in den Kasten. Matt Fraser erzielte wenig später den vierten Treffer für die Klagenfurter. Und auch Bischofberger fälschte einen Schlenzer von Steven Strong mit dem Knie zum 5:2 in die Maschen ab. Kurz vor dem Ende erzielte Salzburg ein Tor. Aber auch der EC-KAC nutzte noch eine Möglichkeit und setzten den Schlusspunkt: Von der rechten Halfwall in der eigenen Zone aus traf Matt Fraser zwei Sekunden vor dem Ende mit der Rückhand und via Bande ins verwaiste Gehäuse – Endstand 6:3 für den EC-KAC.

Torübersicht

EC-KAC – EC Salzburg 6:3 (1:0,1:2,4:1)

Tore EC-KAC:

  • Paul Postma (02:30/Thomas Koch, Nick Petersen/PP1)
  • Paul Postma (32:04)
  • Manuel Ganahl (43:57/PS)
  • Matt Fraser (44:38/Rok Tičar, Clemens Unterweger)
  • Johannes Bischofberger (50:44/Steven Strong, Martin Schumnig)
  • Matt Fraser (59:58/Thomas Hundertpfund, Thomas Koch/EN)

Tore EC Salzburg:

  • Thomas Raffl (24:23/Alexander Pallestrang, John Hughes)
  • Dominique Heinrich (31:48/Austin Ortega, David McIntyre)
  • Thomas Raffl (54:54/Dominique Heinrich, Alexander Pallestrang/PP1)

Head Coach freut sich über den Sieg

Petri Matikainen, Head Coach des EC-KAC: „Das erwartet schwere Spiel. Ich fand, dass Salzburg in den ersten beiden Abschnitten immer einen kleinen Schritt voraus war, in den Zweikämpfen und auch eisläuferisch. Wir haben lange nach einem Weg gesucht, zu unserem Spiel zu finden, diesen dann aber im dritten Drittel gefunden. Da waren wir aggressiv, mutig und haben exzellente Treffer erzielt. Als unser Kapitän Manuel Ganahl in solch einer Situation einen Penalty Shot so eiskalt verwertete, schlug das Pendel zu unseren Gunsten aus, dieser Moment hat unser Mindset geändert. Ich freue mich sehr über diesen Sieg.“

KAC auf Rang drei der Tabelle

Der EC-KAC erzielte im sechsten Spiel im Kalenderjahr 2021 zum vierten Mal sechs Treffer und schob sich mit dem Heimsieg gegen den EC Salzburg wieder an den Vienna Capitals vorbei auf Rang drei der Tabelle der bet-at-home ICE Hockey League. Deren Leader empfangen die Rotjacken bereits am Sonntag wieder in der Stadthalle.

ANZEIGE