fbpx

Zum Thema:

25.02.2021 - 21:54Auch heute begleitet uns Frühlingswetter durch den Tag25.02.2021 - 16:04Der Saharastaub umweht ganz Kärnten25.02.2021 - 13:56Mathiaschitz: „Da passt mein Mann auf mich auf“25.02.2021 - 13:50Team Kärnten-Chef verlangt weitest­gehende Rückkehr zur Normalität
Politik - Kärnten
© KK

"Parteienverkehr ausweiten"

Grüne Kärnten: „Wahl darf nicht zum Gesund­heits­risiko werden“

Kärnten – Die Landessprecherin der Grünen Kärnten fordert eine Ausweitung der Parteienverkehr-Zeiten in den Februarwochen. Voglauer: "Berufstätigen muss es möglich sein, unkompliziert vor Ort mit Wahlkarte zu wählen."

 1 Minuten Lesezeit (185 Wörter)

Es sei dringend geboten allen Menschen, die zu den Kärntner Gemeinderatswahlen gehen oder den Wahlbehörden angehören, höchste Sicherheit anzubieten. „Im Vordergrund dieser Gemeinderatswahl steht die Gesundheit von uns allen. Um die Wahltage zu entlasten, sehe ich großen Handlungsbedarf“, so Olga Voglauer, Landessprecherin der Grünen Kärnten. Sie fordert daher, die Möglichkeit mit Wahlkarte zu wählen, so unkompliziert wie möglich zu gestalten. „Dazu gehört, dass die Zeiten des Parteienverkehrs in den Februarwochen ausgeweitet werden. Den Berufstätigen muss es möglich sein, unkompliziert vor Ort mit Wahlkarte zu wählen“, so Voglauer und denkt dabei an Öffnungszeiten bis 19 Uhr.

Grüne-Landessprecherin wünscht sich Testangebot

„Die Wahlbehörden und somit auch die Beisitzer werden sowohl am vorgezogenen Wahltag als auch am Wahlsonntag viele Stunden in einem geschlossenen Raum verbringen“, erklärt Voglauer weiter. Hier müsse, laut der Grünen-Landessprecherin, ein breites Testangebot gewährleistet werden. „In den Gemeinden sollten Antigentest für die Beisitzer eine Selbstverständlichkeit darstellen“, fordert Voglauer.

ANZEIGE
Olga Voglauer, Landessprecherin der Grünen Kärnten

Olga Voglauer, Landessprecherin der Grünen Kärnten - © Die Grünen

ANZEIGE