fbpx

Zum Thema:

25.02.2021 - 15:05„Grüner Pass“ steht auch in Öster­reich zur Diskussion16.02.2021 - 21:12„Etwas Verrücktes machen“ – Kärntnerin zeigt atemberaubende Fotos15.02.2021 - 16:39Lockdown „light“ dauert wohl noch bis Ostern15.02.2021 - 11:49Knapp 500: Hermagor hat weiterhin höchste 7-Tages-Inzidenz
Aktuell - Österreich
© KK

FFP2-Masken-Pflicht kommt

Fix: Lock­down wird bis Februar fort­gesetzt

Österreich – Die österreichische Bundesregierung informierte im Rahmen einer Pressekonferenz über das weitere Vorgehen. Nun ist fix: Der Lockdown wird bis 7. Februar verlängert. Auch die FFP2-Maskenpflicht kommt. 

 1 Minuten Lesezeit (150 Wörter) | Änderung am 17.01.2021 - 12.20 Uhr

Im Zuge einer Pressekonferenz informierten Bundeskanzler Sebastian Kurz, Gesundheitsminister Rudolf Anschober, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig und Univ. Prof. Dr. Oswald Wagner über das weitere Vorgehen in Österreich.

Lockdown wird verlängert

  • Der Lockdown wird aufgrund der Corona-Mutation bis 7. Februar 2021 verlängert.
  • Grund dafür ist die Virus-Mutation.
  • Ab 25. Januar gibt es eine FFP2-Masken-Pflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und im Handel. Die FFP2-Masken werden in Supermärkten zum Selbstkostenpreis erhältlich sein. Einkommensschwache Personen bekommen gratis FFP2-Masken.
  • Ab 8. Februar dürfen Handel, körpernahe Dienstleister und Museen wieder öffnen.
  • Schulen dürfen nach den Semesterferien wieder öffnen. In Kärnten enden diese Ferien am 14. Februar.
  • Die Abstandsregel wird auf zwei Meter erweitert.
  • Betriebe sollen wieder auf Home-Office setzen.
  • Tourismus und Gastronomie werden im Februar nicht öffnen können. Eine Entscheidung, wann diese Branchen hochfahren dürfen, wird Mitte Februar gefällt.

 

Schlagwörter:
ANZEIGE