fbpx

Zum Thema:

04.03.2021 - 10:06Wolfsberger AC trennt sich von Coach Feldhofer02.03.2021 - 18:18Weiteres Opfer: Villacherin (73) bei Mantel-Verkauf betrogen02.03.2021 - 18:00Polizei warnt vor Anrufen falscher Kriminalpolizisten01.03.2021 - 20:11Villacherin (85) bei Mantel-Verkauf „über den Tisch gezogen“
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Münzen kamen nie an

Wolfsberger (26) fiel auf falsches Inserat herein

Wolfsberg – Ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg kaufte 80 Stück Silbermünzen auf einer Onlineplattform. Die Münzen kamen jedoch nie an. Auch der Verkäufer ist nicht mehr erreichbar.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (76 Wörter)

Eine bis dato unbekannte Person inserierte 100 Stück Silbermünzen auf einer Internetplattform zum Verkauf. Am 12. Januar 2021 kaufte ein 26-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg 80 Stück der noch vorhandenen Silbermünzen auf besagter Onlineplattform.

Verkäufer nicht mehr erreichbar

Nach mehrmaligem Schriftverkehr überwies der 26-jährige den Betrag in der Höhe von knapp zweitausend Euro. Die Münzen bekam er jedoch nie zugesandt. Danach konnte der Verkäufer nicht mehr erreicht werden.

 

Schlagwörter:
ANZEIGE