fbpx

Zum Thema:

25.02.2021 - 18:06Bundesliga-Schlager: Sturm Graz vs. Salzburg im Wörthersee‐Stadion25.02.2021 - 13:56Mathiaschitz: „Da passt mein Mann auf mich auf“25.02.2021 - 13:16Nur Auswärtssieg: Rotjacken treten erneut gegen EC Salzburg an25.02.2021 - 11:48VKI: „IRONMAN-Teilnehmer erhielten Startgeld zurück“
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

"Gebührenfreies Parken soll bleiben!"

Vizebürgermeister Germ: „Gratisparken im dritten Lockdown beibehalten!“

Klagenfurt – Die Aufhebung der Parkgebühren in Klagenfurt wurde Anfang des Jahres bis zum 23. Jänner verlängert. Laut Vizebürgermeister Wolfgang Germ (FPÖ) gäbe es nun aber Gerüchte, dass das Gratisparken trotz anhaltendem Lockdown nicht weiter verlängert wird. Er fordert daher, die Parkgebühren auch weiterhin auszusetzen.

 1 Minuten Lesezeit (217 Wörter) | Änderung am 19.01.2021 - 17.03 Uhr

In einer aktuellen Aussendung von Germ vom heutigen Dienstag, dem 19. Jänner, wird erklärt, dass „man jetzt hört“, die Stadt Klagenfurt plane die Aufhebung des Gratisparkens während des aktuellen Lockdowns. Auf Anfrage von 5-Minuten bei der Klagenfurter Stadtpresse konnte das jedoch nicht bestätigt werden. Dort versicherte man, dass zum Thema Parkgebühren noch keine offizielle Entscheidung gefallen sei. Näheres werde in den kommenden Tagen verkündet. Germ erklärt hingegen in der Aussendung: „Wir sprechen uns eindeutig dafür aus, die Parkgebühren während des dritten Lockdowns weiterhin auszusetzen!“

Germ: „Verkehrsaufkommen ohnehin rückläufig“

„Das Verkehrsaufkommen in unserer Landeshauptstadt ist durch die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung ohnehin rückläufig. Es kann nicht sein, dass die Stadt Klagenfurt im noch immer andauernden Lockdown wieder Parkgebühren und Parkstrafen einheben will“, so Germ.

Aussetzung bis 7. Februar gefordert

Laut dem Klagenfurter Vizebürgermeister dürfe man betroffene Bürgerinnen und Bürger in dieser schwierigen Zeit nicht wieder zur Kasse bitten bzw. das Gratisparken in der Stadt aufheben. „Die Parkgebühren müssen daher unbedingt weiterhin bis zum Ende dieses dritten Lockdowns am 07. Februar 2021 ausgesetzt werden“, sagt Germ abschließend.

ANZEIGE
Vizebürgermeister Wolfgang Germ fordert, die Parkgebühren bis zum Ende des aktuellen Lockdowns aufzuheben.

Vizebürgermeister Wolfgang Germ fordert, die Parkgebühren bis zum Ende des aktuellen Lockdowns aufzuheben. - © 5min.at

ANZEIGE