fbpx

Zum Thema:

25.02.2021 - 13:56Mathiaschitz: „Da passt mein Mann auf mich auf“25.02.2021 - 09:14Freitag schließt die Villacher Frischluft-Wahlkabine endgültig25.02.2021 - 07:50Frey: „Das letzte Mal bereut habe ich es in die Politik zu gehen, als…“24.02.2021 - 20:14Germ: „Mein Papa war immer mein Vorbild“
Politik - Klagenfurt
Das Kandidatenteam des Team Klagenfurts-Liste Jandl stellt sich vor.
Das Kandidatenteam des Team Klagenfurts-Liste Jandl stellt sich vor. © Team Klagenfurt Liste Jandl

Für die Gemeinderatswahl:

Team Klagenfurt-Liste Jandl präsentiert Kandidatenliste

Klagenfurt – Das Team Klagenfurt-Liste Jandl hat am Wochenende seine Listenreihung beschlossen und am heutigen Dienstag bei der Wahlbehörde abgegeben. Als Spitzen- und Bürgermeisterkandidat wird demnach Gemeinderat Klaus-Jürgen Jandl für das Team Klagenfurt ins Rennen gehen, gefolgt von dem erfahrenen und derzeitigen Gemeinderat Klaus Kotschnig. 

 1 Minuten Lesezeit (178 Wörter) | Änderung am 20.01.2021 - 07.07 Uhr

Als Spitzen- und Bürgermeisterkandidat wird demnach Gemeinderat Klaus-Jürgen Jandl für das Team Klagenfurt ins Rennen gehen, gefolgt von dem erfahrenen und derzeitigen Gemeinderat Klaus Kotschnig. Auf Platz 3 folgt der Landesvertragsbedienstete und IT Spezialist Marco Wagger. Als Listenvierter wird sich der bekannte Klagenfurter Szenewirt Joachim Köck (New York American Bar & Grill) insbesondere um die Wünsche und Forderungen der Gastronomie und Unternehmen kümmern. Auf Platz 5 folgt mit dem Beamten Daniel Schuss ein ehemaliger Feldkirchner Team Kärnten Gemeinderat. Listenplatz 6 wird von Raimar Luksch eingenommen, gefolgt von Immobilienmakler  Günther Haber und der Pensionistin Albine Müller, die sich vor allem den Klagenfurter Senioren/innen widmen wird.

Fokus des Teams

„Gemeinsam ist es unser erklärtes Ziel als Bürgerbewegung, die frei und unabhängig von Landes- und Bundesparteien agieren kann, weiterhin für Transparenz (Aufdeckung STW Bilanz, Hallenbadstandort, Verkauf Benediktiner Schule, Winkler Vorlass, etc.) und gemeinsamen sachlichen Diskurs in unserer Landeshauptstadt zu sorgen, um die Klagenfurter Bevölkerung in zukünftige Entscheidungen bestmöglich einzubinden“, heißt es in der Team Klagenfurt Presseaussendung.

ANZEIGE