fbpx

Zum Thema:

27.02.2021 - 11:01Kontrolle bei Einreise: Mann (28) fälschte Corona-Testergebnis24.02.2021 - 17:40„Parfum-Diebe“ bei Polizeikontrolle geschnappt21.02.2021 - 07:02Beamten ging bei Kon­trolle ge­suchter Rumäne (35) ins Netz18.02.2021 - 07:44Einbruch­gefahr: Längsee ab sofort wieder gesperrt
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

Ab morgen:

Lendkanal: Kontrolle der Maskenpflicht und Personenanzahl

Klagenfurt – Der Lendkanal wurde heute am 19. Jänner freigegeben. Es gelten einige Regeln, ab morgen, Mittwoch 20. Jänner, wird auch der Zugang streng kontrolliert.

 1 Minuten Lesezeit (197 Wörter)

Kostenloses Eislaufvergnügen mitten in der Stadt: Ab heute dem 19. Jänner, ist das möglich. Auf einer Strecke von 1,5 Kilometern kann man auf dem Lendkanal, täglich bis 17.30 Uhr, wieder Eislaufen. Das Angebote haben heute schon sehr viele ausgenützt. Es gelten jedoch einige Regeln die beachtet werden sollen. Ab morgen, 20. Jänner, wird kontrolliert. Es dürfen nicht mehr als 800 Personen auf der Gesamtfläche des Eis sein, sollten es mehr werden, wird der Lendkanal wegen Überfüllung gesperrt. Im Eingangsbereich wird auch der verpflichtende Mund-Nasen Schutz kontrolliert.

Neue Regeln:

  • Das Eishockeyspielen ist nicht gestattet.
  • Bei der Einstiegsstelle und beim Umziehen gilt die Pflicht, einen Mund- Nasen-Schutz (Schal, Tuch, Maske) zu tragen! Auf der Eisfläche selbst ist der MNS-Schutz nicht erforderlich.
  • Halten Sie unbedingt einen Abstand von 2 Metern zu Personen, die nicht in Ihrem Haushalt leben, ein!
  • Fühlen Sie sich krank, bleiben Sie bitte zu Hause!

„Wir haben trotz der Corona-Pandemie ein Hygienekonzept erarbeitet, damit wir den Klagenfurterinnen und Klagenfurtern ein sicheres Eislaufvergnügen bieten können“, so Sportreferent Vizebürgermeister  Jürgen Pfeiler. Aktuelle Informationen zur Eisfläche gibt es direkt auf der Website des Eislaufvereins Wörthersee unter www.evw.at. 

ANZEIGE