fbpx

Zum Thema:

03.03.2021 - 10:073.200 Über-80-Jährige in Kärnten be­kommen erste Teil­impfung17.02.2021 - 16:18In Klagen­furt und Villach wird an größeren Stand­orten ge­impft15.02.2021 - 14:19Gesundheits­vorsorge in Corona-Zeiten09.02.2021 - 10:38Generation 80+ in Bleiburg, Raden­thein und Gmünd wird geimpft
Wirtschaft - Kärnten
© 5Min

Die ÖGK meint:

„Betriebliche Gesundheits­förderung ist eine langfristige Investition“

Kärnten – Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ist ein Prozess, in dem Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam daran arbeiten, betriebliche Abläufe und Strukturen zu analysieren und optimieren. Zufriedene Beschäftigte, die gesund und motiviert sind, sowie ein wertschätzendes Arbeitsklima sind das Ergebnis.

 2 Minuten Lesezeit (340 Wörter)

Die Österreichische Gesundheitskasse in Kärnten unterstützt auch 2021 Betriebe dabei, diesen Prozess umzusetzen. Gesundheit ist das Synonym für ein gutes Leben. Gesundheitsbewusste berufstätige Menschen treten dem Gesundheitssystem auf Augenhöhe gegenüber und stellen neue Erwartungen an Unternehmen und Infrastrukturen. „Es gilt, Anliegen der Beschäftigten ernst zu nehmen, ganz besonders in herausfordernden Zeiten wie diesen“, unterstreicht Georg Steiner, Landesstellenausschussvorsitzender der ÖGK in Kärnten: „Daher setzt die Österreichische Gesundheitskasse auch im Jahr 2021 auf Betriebliche Gesundheitsförderung als fundiertes Werkzeug, um Gesundheitsressourcen und Belastungen innerbetrieblich aufzugreifen und maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln.“

Servicestelle in Kärnten

Die Kärntner Servicestelle des Österreichischen Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung (ÖNBGF) unterstützt seit über 20 Jahren interessierte Unternehmen mit zahlreichen Angeboten dabei, gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen. Dazu zählen eine unverbindliche und umfassende Erstberatung, kostenfreie Informationsvorträge im Betrieb und kostenfreie Beratung und Begleitung in Kleinst- und Kleinbetrieben sowie Mittel- und Großbetrieben in der Projekt- bzw. Prozessumsetzung. Zudem erhalten BGF-Betriebe spezielle Module zur Gestaltung eines gesunden Lebensstils, insbesondere zu Ernährung, Bewegung, Rauchen, Zahngesundheit und psychischer Gesundheit.

Jährliches Treffen

Betriebliche Gesundheitsförderung ist bzw. sollte eine langfristige Investition eines Betriebes sein. Die nachhaltige Sicherung wird beispielsweise mit Hilfe von Beratungsleistungen und einem jährlichen Netzwerktreffen, dem BGF-Forum, unterstützt. Das Motto der Veranstaltung im Dezember 2020 lautete „Gelungene Zusammenarbeit in herausfordernden Zeiten“. Diese fand erstmalig online statt. Der zweite Lockdown drohte das Erfolgsformat zu kippen, doch mit der Offenheit für Neues und einem motivierten Projektteam konnte das beliebte Format in abgeänderter Form stattfinden.

20 Teilnehmer

20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 17 Kärntner Betrieben haben durch das Einbringen ihrer persönlichen Erfahrungen das Forum einerseits enorm bereichert, andererseits konnten sie wertvolle neue Impulse zurück in die Betriebe zur Umsetzung mitnehmen. Das Hauptaugenmerk lag auf dem Austausch und der Wissensvermittlung zu systemischen Leitprinzipien und Antworten auf die Frage, wie durch deren Anwendung Zusammenarbeit erfolgreich gelingen kann – ganz unabhängig davon, ob
diese im Büro oder digital am Laptop stattfindet.

Schlagwörter:
ANZEIGE