fbpx

Zum Thema:

07.05.2021 - 17:58Neue Corona-Karte sorgt für Kritik bei Villacher NEOS07.05.2021 - 14:59Nach Kirchtags­absage: „Alter­native Stand­plätze gefordert“07.05.2021 - 14:07Villach: Der Sommer bringt wieder wöchentliche Shopping-Abende07.05.2021 - 14:04Fix: Villacher Wasser­spiele starten heuer im Juli
Politik - Villach
© ÖVP/5min.at

Katharina Spanring (ÖVP):

„Rettungskräfte sollen gratis FFP2 Masken erhalten“

Villach – Ab 25. Jänner 2021 gilt eine FFP2 Maskenpflicht in Öffis und Geschäften. Stadträtin Katharina Spanring (ÖVP) möchte sich diesbezüglich für jene Gruppen einsetzten, die immer für uns da sind: Die freiwilligen Hilfs- und Rettungsorganisationen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (117 Wörter) | Änderung am 20.01.2021 - 13.43 Uhr
Egal ob Feuerwehren, die Bergrettung oder Wasserrettung: Es die Menschen, auf die wir zählen können. „Daher fordere ich, dass auch diese Gruppen gratis mit FFP2 Masken ausgestattet werden um im Einsatz sicher unterwegs sein zu können!“, so Spanring.

FF Vassach hat bereits Masken erhalten

„In einem ersten Schritt habe ich mit Stadtrat Christian Pober die FF-Vassach mit einem kleinen Kontingent ausgestattet“, erklärt sie und fügt hinzu: „Auch können die anderen Wehren am Stadtgebiet ein Kontingent bei uns abrufen. Doch dies wird nicht reichen und man wird hier eine große Lösung finden müssen um den Menschen in den Rettungs- und Blaulichtorganisationen zu helfen“, meint die Stadträtin abschließend.
Schlagwörter:
ANZEIGE