fbpx

Zum Thema:

04.03.2021 - 08:16„Quotenfrauen“ maschieren am Montag auf04.03.2021 - 06:51Nach Rücktritt bei der Klagenfurter FPÖ: Auf Germ folgt Darmann03.03.2021 - 22:35Nach ÖVP-Wahlflop: Geiger tritt ab03.03.2021 - 15:53Intendant Aron Stiehl: „Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos“
Politik - Klagenfurt
© Pixabay

"Familien stärken"

Scheider plant Kinderbonus für jedes Neugeborene

Klagenfurt – Die Einführung eines Klagenfurter Kinderbonus plant der Bürgermeisterkandidat des Team Kärnten (TKS) Christian Scheider: "Unsere Familien müssen jetzt deutlich gestärkt werden. Mit dem Klagenfurter Kinderbonus soll der Start ins Leben erleichtert werden!"

 1 Minuten Lesezeit (136 Wörter)

„300 Euro Kinderbonus für jedes Neugeborene mit Hauptwohnsitz in Klagenfurt soll den Start ins Leben in so schwierigen Zeiten für die Klagenfurterinnen und Klagenfurter erleichtern“, legt Scheider die Karten auf den Tisch, wenn es um seine politischen Ziele für Familien geht. „Kinder sind das wertvollste unsere Gesellschaft, Kinder sichern unsere Klagenfurter Zukunft, daher müssen wir Familien, auf unterschiedliche Weise unterstützen“, erklärt Scheider.

ANZEIGE

Christian Scheider will plant einen Kinderbonus für jedes Neugeborene in Klagenfurt. - © Büro Christian Scheider

Budget umschichten

Finanziert werden soll die neue Familienförderung für Klagenfurter Neugeborene durch Umschichtungen und die Veränderung der Prioritätensetzungen im Budget der Stadt Klagenfurt. „Familien in Klagenfurt finanziell zu unterstützen ist sicherlich wichtiger als ein Glasdach im Rathaus oder ein öffentliches Luxus-WC“, so Scheider abschließend.

ANZEIGE