fbpx

Zum Thema:

24.02.2021 - 15:54Von Auto angefahren: Mädchen (14) läuft hinter Bus auf die Fahrbahn23.02.2021 - 18:39Achtung: Klagenfurter Straße am Mittwoch gesperrt23.02.2021 - 14:24Radfahrerin (36) bei Kreuzung von Taxifahrer erfasst23.02.2021 - 10:21Zug erfasste PKW auf Bahn­übergang in Lambichl
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Büro LR Köfer

Fahrzeug beschädigt

Gesteinsbrocken stürzten auf Fahr­bahn: PKW-Lenker konnte nicht rechtzeitig bremsen

St. Veit an der Glan – Gefrorene Schotterbrocken stürzten in Krainberg auf die Bundesstraße. Ein 23-jähriger PKW-Lenker konnte nicht rechtzeitig abbremsen. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt. Personen wurden zum Glück keine verletzt. 

 1 Minuten Lesezeit (137 Wörter) | Änderung am 26.01.2021 - 15.30 Uhr

Am Dienstagvormittag lösten sich in Krainberg neben der Seeberg Bundestraße aufgrund der Witterungsverhältnisse mehrere, große, gefrorene Schotterbrocken (ca. 0,5 Meter Durchmesser) und stürzten auf die Fahrbahn der Seeberg Bundesstraße. 

23-Jähriger konnte nicht rechtzeitig bremsen

Ein 23-jähriger PKW-Lenker aus St. Veit an der Glan konnte seinen PKW nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß gegen den Schotterbrocken. Sein PKW wurde dadurch im Bereich der Vorderräder/-achse stark beschädigt. Die Entfernung der Schotterteile, bzw. die Reinigung der Fahrbahn wurde durch die Straßenmeisterei Eberstein durchgeführt. Dabei kam es zu kurzfristigen Anhaltungen des Straßenverkehrs.

Bereich wurde abgesichert

Durch die Straßenmeisterei Eberstein wurden, auch in Absprache mit dem zuständigen Bürgermeister der Marktgemeinde Brückl, Absicherungsmaßnahmen wegen weiterer herabstürzender gefrorener Schotterteile durchgeführt. Personen wurden nicht verletzt.

Schlagwörter:
ANZEIGE