fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

29.05.2021 - 09:39Wie cool: Jetzt gibt es ein “fliegendes” Boot am Wörthersee26.05.2021 - 15:02Auto flog durch die Luft und über­schlug sich: Zwei Personen verletzt19.05.2021 - 12:15Aufatmen: Keine Masken-Verordnung im Freien07.05.2021 - 14:14Sogar Straßen­sperren möglich: Velden rüstet sich für GTI-Vortreffen
Leben - Villach
Von links: Rektor Dr. Hubert Stotter, MMag.Susanne Prentner-Vitek-Vorständin der
Diakonie de La Tour, Bgm.Ferdinand Vouk, Arch.DI Werner Thurner, Vorstandsvorsitzender
„meine Heimat“ Helmut Manzenreiter
Von links: Rektor Dr. Hubert Stotter, MMag.Susanne Prentner-Vitek-Vorständin der Diakonie de La Tour, Bgm.Ferdinand Vouk, Arch.DI Werner Thurner, Vorstandsvorsitzender „meine Heimat“ Helmut Manzenreiter © meine heimat

meine heimat

Super: Wohnbau­offensive startet in Unterjeserz

Velden – Im vergangenen Herbst startete in der Gemeinde Velden in Unterjeserz die nächste Wohnbauoffensive mit der Errichtung von 18 modernen Wohnungen zu fairen Preisen. „Baubeginn ist im Frühjahr 2021“, so Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk beim Ortsaugenschein mit den „meine heimat“-Vertretern und der Diakonie hocherfreut.

 3 Minuten Lesezeit (379 Wörter) | Änderung am 29.01.2021 - 17.02 Uhr

„In der Wohnanlage sind zwei Wohneinheiten als Modell eines „Wohnverbundes“ so ausgeführt, dass sie den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen entsprechen. Als Mieter fungiert die Diakonie de la Tour“, so Veldens Bürgermeister. Um eine optimale Wohn- und Lebensqualität zu sichern, wurde ein Architektenwettbewerb durchgeführt. Als Sieger ging dabei die ARGE Architekt DI Thurner und Thalmann hervor. Dabei wurde besonders auf eine moderne Raumaufteilung sowie auf großzügige Balkone und Loggien geachtet. Die Wohnungsgrößen belaufen sich zwischen 52 – 74 Quadratmetern.

Barrierefrei und zentrumsnah

Nachhaltig und innovativ ist bei diesem neuen Wohnbauprojekt auch die Wärmeversorgung mittels erneuerbaren Energieträgern. „Diese Wohnanlage erfüllt alle Anforderungen modernen Wohnens – klimafreundlich, barrierefrei, inklusiv und zentrumsnah. Ein maßgeschneidertes Angebot für junge Leute am Beginn ihrer Berufslaufbahn, alleinerziehenden oder ältere Personen, die eine kompakte und kostengünstige Wohnung anstreben. Ein leistbares Dach über den Kopf braucht jede und jeder – denn Wohnen ist eines der elementarsten Bedürfnisse der Menschen“, freut sich Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk über den neuen Wohnraum.

Fertigstellung für Frühjahr 2022 geplant

Die Zuteilung der Wohnungen erfolgt durch die Gemeinde. Der Bürgermeister weist in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung des Einzuges von acht Klientinnen und Klienten der Diakonie de la Tour in die Wohnanlage hin: „Ein Gewinn an Selbstständigkeit und Eigenständigkeit für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, aber auch ein Gewinn für die gesamte Gemeinde – die Selbstverständlichkeit, Menschen mit Beeinträchtigungen als Teil der Gesellschaft wahrzunehmen, kann sich nur über Projekte dieser Art etablieren.“ Die KlientInnen der Diakonie del la Tour werden dabei zur Bewältigung ihres Alltages von ausgebildeten Fachkräften unterstützt.

“Ein Gewinn für alle”

„meine Heimat“- Vorstandsvorsitzender Helmut Manzenreiter betont den Wert des gemeinnützigen Wohnbaus als Zeichen der Partnerschaft von Gemeinde, Menschen und politischen Entscheidungsträgern: „Hier sind die Mieterinnen und Mieter die Gewinner. Diese Wohnanlage ist ein Zeichen für Qualität und Fairness, ein Bau, der nicht für die Renditen der Bauträger realisiert wird, sondern im Sinne eines gemeinschaftlichen, leistbaren Wohngefühls des Miteinanders. Wir, als gemeinnütziger Bauträger, verdienen nicht an dieser Wohnanlage, aber wir schaffen Maßstäbe mit Vorbildfunktion im Bereich des qualitativen, günstigen und in diesem Fall auch inklusiven Wohnbaus.“

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.