fbpx

Zum Thema:

24.02.2021 - 13:10Nagelstudio-Chefin richtet eigene Test­straße für Kunden ein24.02.2021 - 11:57Spektakuläres Video: Mit­arbeiter ver­wandeln LKH Villach in riesige Tanz­fläche24.02.2021 - 11:51Gastro fordert: „Selbst­tests sollen als Ein­tritts­test an­er­kannt werden“24.02.2021 - 11:13Bis 2025: Stadt Villach will jährlich rund 180 Tonnen CO2 einsparen
Wirtschaft - Villach
Gastronom Thomas Pachlinger im neuen Lokal
Gastronom Thomas Pachlinger im neuen Lokal "Grünfink". © KK

Belebung der Innenstadt:

Gastro-Master­mind startet mit neuem Lokal-Konzept

Moritschstraße – Eine Top-Adresse mitten in Villach: Trotzdem stand die Fläche seit Sommer 2018 leer, als die Naturbäckerei Lagler aus den Räumlichkeiten auszog. Nach über vier Jahren Leerstand zieht hier nun neues Leben ein. 

 2 Minuten Lesezeit (295 Wörter) | Änderung am 10.02.2021 - 17.28 Uhr

Dahinter steckt ein bekannter und erfahrener Gastronom. Der Nötscher Thomas Pachlinger führte bereits die „freindal Wirtschaft“ oder „Die Greißlerei“ in Villach. Danach folgten Stationen wie das Hotel Sacher ***** in Wien, The Ring Hotel und viele mehr. Der Lehrer an der Kärntner Tourismusschule wird nun ein Szene-Lokal eröffnen – mit außergewöhnlichem Ambiente und mitten in Villach.

ANZEIGE
Thomas Pachlinger führte bereits die „freindal Wirtschaft“ oder „Die Greißlerei“

Thomas Pachlinger führte bereits die „freindal Wirtschaft“ oder „Die Greißlerei“ - © KK

Eine delikate Angelegenheit

Wie gewohnt, investierte der zweifache Familienvater jede Menge Energie und Herzblut in die Entwicklung des neuen Konzepts und hauchte so der früheren Bäckerei, die nunmehr seit vier Jahren leer stand –  mit ein bisschen Kreativität neues Leben ein. Das neue Lokal wird bald unter dem Namen „Grünfink – Delikate Angelegenheiten“ eröffnen. Der Name ist Programm. Gegenüber 5 Minuten verrät der Gastronom: „Es wird ähnlich, wie das Wiener-Traditionslokal ‚Zum Schwarzen Kameel‘, nur kleiner.“ Die Villacherinnen und Villacher dürfen sich also auf ein gemütliches Ambiente mit freundlicher Bedienung freuen. Aber auch auf einen gewissen Unterhaltungsfaktor.

Bereit für die Eröffnung

Auf der Karte werden herzhafte Brötchenvarianten zu finden sein. „Vom Lachs- bis hin zum Beef-Tartare-Brötchen“, so der Gastronom. Die Genehmigungen dafür sind bereits eingeholt. Nun wartet Pachlinger darauf endlich eröffnen zu dürfen. Vom Lockdown will er sich nicht unterkriegen lassen: „Ist man einmal Gastronom, ist man immer Gastronom. Es ist einer der schönsten Berufe, die es gibt.“ Er will mit dem Neustart mitten in der Pandemie auch seine Kollegen aus der Branche dazu motivieren den Glauben an die Gastronomie nicht zu verlieren.

ANZEIGE
Im neuen Lokal erwartet euch ein gemütliches Ambiente.

Im neuen Lokal erwartet euch ein gemütliches Ambiente. - © KK

ANZEIGE