fbpx

Zum Thema:

19.04.2021 - 09:58Polizei für möglichen GTI-Ansturm im Mai gerüstet18.04.2021 - 16:25Rainer Dionisio: „Nehme mir viele Schicksale selbst zu Herzen“18.04.2021 - 13:43Mit 130 km/h geblitzt: Zwei Raser aus dem Verkehr gezogen18.04.2021 - 08:11Arneitz-Parkplatz wegen GTI Fans gesperrt
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Ein Beamter verletzt

Kenn­zeichen gestohlen: Aggressiver Steirer attackiert Polizisten

St. Veit – Gestern Abend klaute ein Mann der Drogen bei sich hatte, das Auto seiner Mutter und ging später auf zwei Polizsiten los.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 02.02.2021 - 11.40 Uhr

In den späteren Abendstunden des 1. Febers randaliert ein 33-jähriger Mann aus der Steiermark in St. Veit an der Glan im Stiegenhaus der Wohnung seiner Mutter. Dort hat der Mann eigentlich ein Betretungsverbot. Nachdem er das Mehrparteienhaus verlassen hatte, stahl er vom vor dem Haus geparkten PKW seiner Mutter die Kennzeichen und flüchtete.

Suchtmittel sichergestellt

Die verständigten Polizeibeamten konnten den 33-Jährigen im Bereich des Bahnhofes St. Veit anhalten. Als er von den Beamten angesprochen wurde, reagierte er äußerst aggressiv und ging gegen die Beamten vor, die ihn letztliche vorläufig festnehmen konnten. Einer der Beamten erlitt leichte Verletzungen. Beim Mann wurde 1 Gramm Suchtmittel (Speed) sichergestellt. Nach Abschluss der Erhebungen wird er auf freiem Fuße angezeigt.

ANZEIGE