fbpx

Zum Thema:

14.04.2021 - 07:516:1 – Austria Klagenfurt setzte sich in Amstetten durch11.04.2021 - 16:24WAC verliert Aus­wärts­spiel gegen LASK05.04.2021 - 17:31Austria Klagenfurt unterlag auf eigenem Rasen mit 0:215.03.2021 - 17:57Ein Jahr ohne Zuschauer: Was den WAC trotzdem motiviert
Sport - Klagenfurt
v.l.n.r.:  Tim Maciejewski mit Geschäftsführer Sport Matthias Imhof
v.l.n.r.: Tim Maciejewski mit Geschäftsführer Sport Matthias Imhof © SK Austria Klagenfurt

Vertrag bis zum 30. Juni 2021

Austria Klagen­furt leiht An­greifer von deutschem Bundes­ligisten

Waidmannsdorf – Zuwachs für die Austria Klagenfurt: Tim Maciejewski wechselt auf Leihbasis vom deutschen Bundesligisten 1. FC Union Berlin zu den Violetten und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.

 2 Minuten Lesezeit (304 Wörter)

Der 19-jährige Angreifer hatte in dieser Woche im Training vorgespielt und einen guten Eindruck hinterlassen. „Tim hat sein Talent unter Beweis gestellt. Er ist in der Offensive flexibel einsetzbar, somit erhält unser Kader noch mehr Breite. Vor uns liegen intensive Monate mit 17 Spielen in nur 14 Wochen allein in der Meisterschaft. Wir werden Tim behutsam integrieren und sind davon überzeugt, dass er uns im weiteren Verlauf der Saison helfen wird“, bekräftigt Geschäftsführer Sport Matthias Imhof.

„Tim hat isch richtig gut entwickelt“

„In seiner ersten Herrensaison hat sich Tim richtig gut entwickelt, der wichtigste Punkt ist nun möglichst viel Spielzeit zu generieren und Erfahrung zu sammeln. Deshalb ist dieser Schritt ein sehr sinnvoller und für alle Seiten eine gute Entscheidung“, bewertet Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball des 1. FC Union Berlin, den Transfer.

Im November feierte Maciejewski sein Debüt

Maciejewski wurde zunächst im Nachwuchs von Hertha BSC ausgebildet, ehe er sich dann dem Stadtrivalen 1. FC Union Berlin anschloss. Dort kam er in der U17 sowie der U19 zum Einsatz und wurde im vergangenen Sommer von den Verantwortlichen der „Eisernen“ in den Profi-Kader befördert. Für den Rechtsaußen stehen 48 Einsätze in der Junioren-Bundesliga zu Buche, dabei gelangen ihm 18 Treffer und sieben Tor-Vorlagen. Im November 2020 feierte Maciejewski sein Debüt im deutschen Oberhaus als Joker beim klaren Erfolg über Arminia Bielefeld (5:0). Insgesamt elfmal zählte er zum Match-Aufgebot von Trainer Urs Fischer.

Trikot mit der Nummer 20

„Ich wurde sehr positiv aufgenommen und freue mich auf die nächsten Monate. Es ist mein Anspruch, mich weiterzuentwickeln und ich bin bereit, die Herausforderung in dieser schweren Liga anzunehmen. Austria Klagenfurt hat große Ziele und ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir diese erreichen“, sagt Maciejewski, der in Waidmannsdorf das Trikot mit der Nummer 20 erhält.

ANZEIGE