fbpx

Zum Thema:

26.02.2021 - 19:03Einbruch in Villacher Geschäft: Täter hatten es auf Bargeld abgesehen26.02.2021 - 18:01Baustelle: Anfang März kommt es in der Italiener Straße zu Verzögerungen26.02.2021 - 15:27Wohlfühlstudio CorpoSana: „Wir freuen uns sehr auf euch“26.02.2021 - 13:58Rekord: Über 11.600 Villacher haben bereits gewählt
Sport - Villach
© VSV/Krammer

Heimspiel

VSV-Adler ver­lieren gegen HC Inns­bruck

Villach – Im Heimspiel gegen HC Innsbruck mussten die VSV-Adler eine 3:6-Niederlage einstecken.

 1 Minuten Lesezeit (222 Wörter)

Mit einem Heimspiel gegen HC TIWAG Innsbruck beendete der EC GRAND Immo VSV am Sonntagabend den Grunddurchgang der bet-at-home ICE Hockey League. Spielbeginn war um 16.30 Uhr. Schon sechs Minuten später landete Innsbruck den ersten Treffer des Abends. Deven Sideroff versenkt die Scheibe im Netz der Villacher. In der elften Minute folgt dann ein Doppelschlag der gegnerischen Mannschaft. Zuerst knallt erneut Sideroff die Scheibe in die Maschen, danach trifft Christoffer. Und die Innsbrucker legen weiter vor. In der 17. Minute erzielt Paulweber das 0:4 für die Mannschaft aus Tirol.

Villacher im Rückstand

Nach dem Ende des ersten Drittels sieht es nicht gut aus für die Blau-Weißen aus Villach. Doch die VSV-Adler zeigen sich kämpferisch und starten mit einem Treffer in das zweite Drittel. Zauner bugsiert die Scheibe ins Tor. In der 30. Minute fällt erneut ein Tor für die Villacher. Scott Kosmachuk zielt in die Maschen. Doch die Innsbrucker geben weiter Gas und wieder knallt Sideroff die Scheibe ins Netz. Es steht 2:5 für den HC Innsbruck. Kurz vor dem Ende des zweiten Drittels folgt dann von Danielsen der sechste Punkt für die Tiroler.

Der VSV gibt noch einmal alles und erzielt in der 43. Minute den dritten Treffer des Abends. Leider reicht es nicht mehr, um den Spielstand auszugleichen. Die Villacher verlieren mit 3:6 gegen den HC Innsbruck.

ANZEIGE