fbpx

Zum Thema:

17.03.2021 - 10:29Zwei Eichhörnchen­babys werden nach Baumsturz aufgepäppelt15.03.2021 - 10:16Wie süß: Eichhörnchen­babys werden in Wolfsberg aufgepäppelt22.01.2021 - 15:47Feuerwehr barg völlig unter­kühlte Hündin aus steilem Hang03.01.2021 - 09:09Tierischer Einsatz: Feuerwehr rettete verirrte Rehe
Leute - Kärnten
© Tierheim Villach

Ende Jänner kommen sie auf die Welt:

Eichhörnchen­babys brauchen jetzt eure Hilfe

Kärnten – Die ersten Eichhörnchenbabys kommen schon gegen Ende Jänner auf die Welt. Bis Ende März dürfen Bäume gefällt werden, es besteht dabei das Risiko ein Eichhörnchennest zu zerstören und das Baby fällt ungeschützt auf den Boden. Ein solches Jungtier braucht menschliche Hilfe um zu überleben.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter)

Von Jänner bis März werden viele Eichhörnchenbabys geboren. Leider fallen immer wieder Jungtiere aus ihrem Nest und sind auf die Hilfe von uns Menschen angewiesen. Denn ein junges Eichhörnchen ist eines der wenigen Tiere, dass aktiv bei Menschen Hilfe sucht und sich am Bein festklammert um gerettet zu werden.

Was tun wenn ich ein Baby finde?

Vor allem ein leicht einfangbares Eichhörnchen, oder eines, dass aktiv auf einen zukommt benötigt dringend Hilfe. Das Tier sollte man dann mitnehmen und langsam wärmen. Danach sollte man eine geeignete Organisation kontaktieren, die das Baby abholt, aufpäppelt und dann wieder auswildert. Hier findet ihr noch weitere Tipps.

Kontaktstellen:

Wildtierhotline 0677 614 25 226

Tierrettungsnotruf  0463 43541-21

Wildstation Kärnten

ANZEIGE