fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

06.10.2020 - 18:50Frei­maurer klagen Villacher Buch­autor10.09.2020 - 11:26Insieme Kärnten ver­klagt Aktivist Martin Rutter31.08.2020 - 11:15Schluss­strich bei “For Forest”-Verfahren29.07.2020 - 09:00Stadt Villach schließt sich Klage gegen LKW-Produzenten an
Aktuell - Kärnten
© pixabay

Wegen übler Nachrede

Nach Posting: Katharina Neham­mer klagt Kärntner Facebook-User

Kärnten – Katharina Nehammer, Frau von Innenminister Karl Nehammer, klagte einen Kärntner an, der in einem Facebook-Posting behauptete, sie würde bei "Hygiene Austria" arbeiten und an der Maskenproduktion des Unternehmens Geld verdienen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (82 Wörter)

Mehrere Medien berichteten kürzlich darüber, dass Katharina Nehammer eine Privatklage gegen einen Kärntner Facebook-User erstatte. Am Wochenende soll der Kärntner in einem Posting behauptet haben, dass Nehammer bei Hygiene Austria arbeite und an der Maskenproduktion des Unternehmens verdiene. “Uiii da wird Kohle geschefflt und das brave Volk glaubt es war für d’Gsundheit” (sic!), heißt es in einem der Postings. Nehammer, die von der Kanzlei Gheneff-Rami-Sommer verteten wird, geht nun mit der Klage gegen “üble Nachrede” vor.

Schlagwörter:
Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.