fbpx
ANZEIGE Wirtschaft - Villach
Bei der Besichtigung deiner Traumimmobilie solltest du gut vorbereitet sein und einige Tipps beachten.
Bei der Besichtigung deiner Traumimmobilie solltest du gut vorbereitet sein und einige Tipps beachten. © pixabay.com
ANZEIGE

Ratschläge von den Profis

Top oder Flop: 5 Tipps um deine Traum­immobilie zu finden

Villach – Endlich glaubst du deine Traumimmobilie gefunden zu haben. Auf den ersten Blick sieht alles perfekt aus, doch schnell kann das Wunschobjekt zum Reinfall werden. Die Experten von FISCHER Immobilien haben einige Tipps für euch, worauf du bei der Besichtigung deines zukünftigen Zuhauses achten solltest.

 6 Minuten Lesezeit (788 Wörter)

Lange suchst du schon nach einer geeigneten Immobilie, die deinen Wünschen entspricht. Bisher hast  du immer einen Makel gefunden. Doch jetzt scheint alles perfekt zu sein. Endlich rückt der Traum vom Eigenheim in greifbare Nähe. Doch Vorsicht! Bei der Besichtigung der zukünftigen Traumimmobilie ist man oftmals aufgeregt und lässt sich schnell begeistern. Du solltest deinen kritischen Blick und eine genaue Prüfung des Objektes immer im Hinterkopf haben. Der Makler und Hausverwalter Reinhard Fischer von FISCHER Immobilien, gibt auf seiner Website einige Tipps, die du unbedingt beachten solltest, damit sich deine Wunschimmobilie auch wirklich als Glücksgriff erweist. Hier kannst du die ganze Checkliste downloaden und abspeichern.

1. Vorbereitung ist wichtig

Gehe nie unvorbereitet zu einer Besichtigung! „Wie bei vielem im Leben, kann man sich durch gute Vorbereitung einige unerwünschte Überraschungen ersparen“, so der Experte. Erkunde am besten schon vorher die Umgebung (auch online möglich). Nimm dir ausreichend Zeit für den Termin und lies vorab das Exposé. Nimm ein Maßband mit und überprüfe, ob deine mitgebrachten Möbel auch wirklich in die Räume passen würden. Speicher dir den Namen und die Kontaktdaten des Maklers ab, damit du diese griffbereit hast und du Terminänderungen mitteilen oder Wegbeschreibungen anfordern kannst. Tipp: Nimm zur Besichtigung eine Vertrauensperson mit, damit du eine zweite unabhängige Meinung hast.

Nimm zur Besichtigung ein Maßband mit.

Nimm zur Besichtigung ein Maßband mit. - © Pixabay

2. Gebäudecheck

Deine Traumimmobilie sollte dir nicht nur im Innenbereich gefallen, viel wichtiger ist wie das Gebäude von außen beschaffen ist. „Man sollte sich vorab Fragen stellen, die einem selbst wichtig sind und diese dann vor Ort überprüfen“, rät Fischer. In welchem Zustand ist die Fassade? Ist ein Lift vorhanden? Welche Parkmöglichkeiten gibt es? Gibt es einen Fahrradraum, einen Spielplatz und einen Keller? Wie gepflegt ist die unmittelbare Umgebung (Stiegenhaus, Hofanlage, Eingangsbereich)? Wie wirkt die Nachbarschaft auf dich? Gibt es in der Nähe wichtige Infrastruktur (Bus, Supermarkt, Schulen)?

Nimm die Außenanlage und die Fassade genau unter die Lupe.

Nimm die Außenanlage und die Fassade genau unter die Lupe. - © Fischer Immobilien

3. Besichtigung von innen

Endlich öffnet sich die Eingangstüre deines Wunschobjekts. „Trotz aller Aufregung sollte man aufmerksam und kritisch bleiben“, sagt der Immobilienexperte. Wie fühlst du dich in den Räumen? Entspricht die Größe deinen Vorstellungen? Wie sind die Zimmer aufgeteilt? Welche Einrichtungsgegenstände sind bereits vorhanden? Bekommst du ausreichend Tageslicht? Wie ist der Lärmpegel? Überprüfe das bei offenen und geschlossenen Fenstern. Wie ist der Zustand der Böden, Wände, Decken, Türen und Fenster? Gibt es ausreichend Steckdosen? Sind Telefon-, Fernsehapparat-  bzw. Internetanschlüsse vorhanden? „Am besten ist es, von allen Räumen genügend Fotos zu machen, damit man auch im Nachhinein Schlüsse ziehen kann.“

Es ist immer gut, viele Fragen zu stellen: Wie ist der Lichteinfall in der Wohnung? Haben deine Möbel ausreichend Platz?

Es ist immer gut, viele Fragen zu stellen: Wie ist der Lichteinfall in der Wohnung? Haben deine Möbel ausreichend Platz? - © Fischer Immobilien

4. Fragen an den Makler

Nachdem du alles gut unter die Lupe genommen hast, ist es Zeit dem Makler ein paar Fragen zu stellen. Hier die wichtigsten: Wie lange ist die Immobilie schon am Markt? Warum wird das Objekt verkauft? Wann war die letzte Renovierung? Bei einem Neubau mit mehreren Wohnungen: Wie viele Einheiten sind schon verkauft? „Bei einem Wohnungseigentumsvertrag auch nach Einsicht ins Grundbuch fragen“, rät der Experte.

Schau dir auch den Grundriss und die Raumaufteilung genau an.

Schau dir auch den Grundriss und die Raumaufteilung genau an. - © Pixabay

5. Welche Kosten kommen auf mich zu?

Nachdem du über das Objekt nun gut informiert bist, ist es noch wichtig alles über die Kosten zu wissen, die auf dich zukommen werden. Wie hoch sind die Betriebs- und Energiekosten? Wie wird geheizt (Gas, Öl, Strom oder Fernwärme)? Wie hoch ist die Reparaturrücklage und sind Sanierungen geplant? „Verlangen Sie auch nach einen Energieausweis“, rät Fischer.

Checkliste für die Besichtigung:

Um für die Besichtigung deiner Traumimmobilie gut vorbereitet zu sein, kannst du hier eine ausführlichere Checkliste von den Experten von FISCHER Immobilien downloaden und ausgedruckt zur nächsten Besichtigung einfach mitnehmen!

Experten an deiner Seite

Vor oder nach einer Besichtigung ist es auch hilfreich einen Experten hinzuzuziehen, um eine professionelle Meinung zu haben. Das Team von FISCHER Immobilien ist Immo für dich da. „Wir beraten gerne telefonisch, beantworten eure Anfragen per Mail und sind auch persönlich für euch da“, verspricht Fischer. Das Team freut sich darauf, euch hilfreiche Informationen geben zu können und euch in allen Belangen zum Thema Immobilien zu unterstützen. „Wir sind Immo für euch da!“

Folge FISCHER Immobilien auf Instagram für mehr hilfreiche Insider-Tipps und wertvolles Wissen rund ums Wohnen.

ANZEIGE

FISCHER-Immobilien

Moritschstraße 11
9500 Villach
Tel.: 0424223106
[email protected]
www.fischer-immobilien.at


Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (59 Reaktionen)