fbpx

Zum Thema:

04.03.2021 - 16:22Hussel-Confiserie insolvent: Filiale im Atrio vorerst geschlossen04.03.2021 - 14:32Sichern sich die Rotjacken das Pick-Recht des Viertelfinal­gegners?04.03.2021 - 14:04VSV-Sportvorstand über­zeugt: „Wir schaffen die Play-offs“04.03.2021 - 12:28Kabel beschädigt: 150 Villacher Haus­halte ohne Strom
Sport - Villach
VSV-Coach Rob Daum mit Neuzugang Josef Hrabal
VSV-Coach Rob Daum mit Neuzugang Josef Hrabal © VSV/Krammer

Entscheidende Phase

VSV-Sport­vorstand: „Ich er­warte mir vollen Einsatz!“

Villach & Bratislava – Es ist so weit: Am kommenden Freitag, dem 12. Feber 2021, startet für den EC GRAND Immo VSV gegen die iClinic Bratislava Capitals die entscheidende Phase der bet-at-home ICE Hockey League. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

 4 Minuten Lesezeit (547 Wörter)

Die Grunddurchgangs-Bilanz der VSV-Adler gegen die Gegner der Qualifikationsrunde ist absolut ernüchternd: Gegen Bratislava und Innsbruck gelang kein einziger Sieg nach regulärer Spielzeit. Auch gegen Graz konnten die Blau-Weißen in nur einem von vier Spielen voll punkten. Nur gegen Linz ist die Bilanz mit jeweils zwei Siegen ausgeglichen. Dennoch haben die Villacher keineswegs die Saison abgeschrieben – ganz im Gegenteil, jetzt geht es für Jamie Fraser und Co. erst richtig los: Mit einem Bonuspunkt und drei Zählern Rückstand auf einen Play-off-Rang ist in den verbleibenden zehn Spielen der Zwischenrunde noch alles möglich.

„Keine Ausreden mehr“

VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald: „ Es gibt keine Ausreden mehr. Jedes Spiel ist jetzt wie ein Finalspiel zu sehen. Deshalb erwarte ich mir auch von jedem einzelnen Spieler vollen Einsatz und den unbedingten Willen zu gewinnen – in jedem Spiel!“ Wir werden, so Rauchenwald, in der Qualifikationsrunde wohl sechs bis sieben Siege benötigen – die ersten drei Spiele gegen Bratislava auswärts und dann zu Hause gegen Dornbirn und Linz könnte jedoch schon vorentscheidenden Charakter haben. „Ich hoffe, dass unsere neu aufgestellte Defensive schon morgen gegen Bratislava den nötigen Rückhalt bietet.“

Verletzten-Situation scheint leicht zu entspannen

Auch Headcoach Rob Daum sieht die Chancen, ins Viertelfinale einzuziehen, als absolut intakt an: „Es wird nicht einfach, aber wir sind gut vorbereitet: Wir werden schon heute in die Slowakei anreisen, um ausgeruht und perfekt vorbereitet ins Match zu gehen. Eines ist klar: Wir werden alles geben, um ins Play-off Viertelfinale einzuziehen!“ Positiv: Die Verletzten-Situation scheint sich bei den „Adler“ leicht zu entspannen – auch wenn weiterhin einige ganz wichtige Spieler fehlen beziehungsweise bereits vorzeitig die Saison beenden mussten, werden zumindest mit Jordan Caron und Kapitän Jamie Fraser zwei absolute Leistungsträger ins Team zurückkehren.

Debüt im „Adlerhorst“

Der tschechische Neuzugang wird morgen mit Jamie Fraser ein Verteidiger-Paar bilden und sein Debüt im „Adlerhorst“ geben. Er soll mit seiner Erfahrung und spielerischen Qualität den Blau-Weißen mehr Stabilität in der Defensive geben, aber auch offensiv Akzente setzen: „Ich bin vom Team sehr gut aufgenommen worden. Wir haben diese Woche gut trainiert und wollen unbedingt noch die Play-off-Qualifikation schaffen. Gegen Bratislava wollen wir schon den ersten Schritt dazu setzen. Wir sind bereit”, so Hrabal. Die „Adler“ sind bereits heute Mittag in die Slowakei aufgebrochen.

Bisherige Spiele gegen die Capitals verloren

Im direkten Duell haben die Blau-Weißen, wie erwähnt, alle vier bisherigen Spiele gegen die Capitals aus Bratislava verloren. Die VSV-Adler wollen diese Un-Serie am Freitag endlich beenden und gegen den Liga-Neuling den ersten Sieg einfahren. Die Slowaken haben aber eine starke Offensive und auch mit der zweitältesten Mannschaft der Liga viel Erfahrung in ihren Reihen. Topscorer im Team von Bratislava-Coach Peter Draisaitl ist Mitchell Hults mit 38 Punkten, davon 17 Toren. Außerdem haben sich die „Capitals“ kurz vor der Quali-Runde nochmals mit Brett Carson verstärkt. Der 35-jährige Verteidiger spielte in der Saison 2014/2015 sehr erfolgreich für die Vienna Capitals und war zuletzt für Slovan Bratislava tätig.

Details zum Spiel

iClinic Bratislava Capitals – EC GRAND Immo VSV

  • Freitag, 12. Februar 2021, 18.30 Uhr
  • Ondrej Nepal Ice Stadium
  • Das Spiel wird auf live.ice.hockey als Pay-Per-View Online-Stream übertragen.
  • ORF Radio Kärnten berichtet im Kärntner Eishockeymagazin live.
ANZEIGE