fbpx

Zum Thema:

17.04.2021 - 19:19Rauchwolke: Anrainer & Feuer­wehr löschten Heckenbrand17.04.2021 - 18:05Auto stand in Flammen: Feuer­wehr verhinderte Waldbrand15.04.2021 - 19:54Wolfsberg: Neue Aus­schreibung für Pop-up-Stores gestartet14.04.2021 - 10:51Gartenhaus geriet beim Einheizen in Brand
Aktuell - Kärnten
Als Brandherd konnte ein überhitztes Teelicht im Bereich des Küchentisches lokalisiert und rasch gelöscht werden.
Als Brandherd konnte ein überhitztes Teelicht im Bereich des Küchentisches lokalisiert und rasch gelöscht werden. © FF Wolfsberg

Keine Personen verletzt:

Tee­licht sorgte für Feuerwehr­einsatz in Wolfs­berg

Wolfsberg – Am Vormittag des heutigen Donnerstags, dem 11. Februar, kam es in einer Wohnung im Erdgeschoß eines Mehrparteienwohnhauses im Stadtgebiet von Wolfsberg zu einer Rauchentwicklung. Ein Brandmelder löste daraufhin einen Alarm aus. Die Einsatzkräfte wurden von Anrainern gegen 10.12 Uhr gerufen.

 1 Minuten Lesezeit (139 Wörter)

Da aus der Wohnung Rauchgeruch in das Stiegenhaus drang, die Wohnungstüre versperrt war und trotz Läuten und Klopfen nicht geöffnet wurde, wurde die Tür durch die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Wolfsberg, die mit einem Fahrzeug und elf Mann im Einsatz stand, geöffnet.

Teelicht löste Brand aus

Als Brandherd konnte ein überhitztes Teelicht im Bereich des Küchentisches lokalisiert und rasch gelöscht werden, in weiterer Folge wurden die Räumlichkeiten mittels Drucklüfter wieder rauchfrei gemacht.

Keine Personen verletzt

Zum Zeitpunkt des Brandes waren keine Personen in der Wohnung. Es gab bei dem Vorfall daher keine Verletzten. Die Bewohnerin, eine 79-jährige Frau, dürfte vor Verlassen der Wohnung gegen 09.30 Uhr ein Teelicht am Küchentisch nur unzureichend ausgelöscht haben, wodurch eine lokale Brand- bzw Rauchentwicklung entstanden ist.

Es entstand lediglich geringer Sachschaden.

ANZEIGE