fbpx

Zum Thema:

08.04.2021 - 12:51Rauchentwicklung: Schule in Moosburg evakuiert20.03.2021 - 08:05Gleich 7 Villacher Gastro-Neueröff­nungen warten auf den Start14.03.2021 - 10:05Doch keine Entscheidung zu Öffnungs­schritten am Montag06.03.2021 - 17:30Hermagor: Pendelnde Schüler müssen ins Distance Learning
Aktuell - Kärnten
© Fotolia.com

Überblick

Rückkehr zum Präsenzunterricht: So sieht der erste Schultag aus

Kärnten – Heute geht es für Schülerinnen und Schüler endlich wieder in den Präsenzunterricht zurück. Das erwartet sie am ersten Schultag nach dem Lockdown. 

 1 Minuten Lesezeit (184 Wörter)

Nach vielen Wochen im Distance-Learning startet heute für viele Kinder und Jugendliche der erste Schultag nach dem Semesterferien. Die wichtigsten Infos dazu haben wir für dich im Überblick zusammen gefasst.

Überblick

  • Unterricht findet in Schichtbetrieb statt: Unter- und Oberstufe werden in zwei Gruppen geteilt und wechseln sich ab – die erste Gruppe geht Montag und Dienstag in die Schule, die zweite Mittwoch und Donnerstag. Nur Volksschul-Klassen dürfen gemeinsam am Unterricht teilnehmen. Freitag bleibt weiterhin ein Distance-Learning Tag.
  • LehrerInnen und SchülerInnen werden wöchentlich getestet. Der sogenannte „Nasenbohrtest“ wird im vorderen Bereich der Nase durchgeführt. Dieser gilt für 48 Stunden. Die Testungen sind freiwillig. SchülerInnen, die sich nicht testen lassen, müssen jedoch weiterhin im Distance-Learning bleiben.
  • Für die Sekundarstufe 1 gilt Mund-Nasen-Schutz auch im Unterricht.
  • In der Sekundarstufe 2 (Oberstufe) müssen FFP2-Masken im Unterricht getragen werden.
  • Die Volksschüler dürfen den Mund-Nasen-Schutz im Klassenzimmer abnehmen.
  • Leh­rer kön­nen sich von den FF­P2-Mas­ken durch of­fi­zi­el­le wöchentliche Tests bei Teststraßen oder Apotheken „frei­tes­ten“.
ANZEIGE