fbpx

Zum Thema:

24.02.2021 - 17:27Corona-Mutation: 72 weitere Fälle der britischen Virus-Variante bestätigt24.02.2021 - 10:29Kärntenweit mehr als 3.800 Corona-Impfungen diese Woche23.02.2021 - 17:22Trotz Corona-Infektion Hand­werker empfangen: 4.500 Euro Strafe23.02.2021 - 15:23Beamte in Quarantäne: Corona legt Polizei­inspektion lahm
Aktuell - Villach
© KK

Friseurbesuch wurde teuer

Ohne Corona-Test beim Friseur: Hohe Strafe für Betrieb und Kundin

Villach – Momentan muss man für einen Friseurbesuch einen negativen Corona-Test vorweisen. Die Maßnahmen werden von Polizei und der Gesundheitsbehörde kontrolliert. Heute wurde eine Villacherin ohne Corona-Test in einem Friseursalon erwischt. 

 1 Minuten Lesezeit (122 Wörter) | Änderung am 16.02.2021 - 21.43 Uhr

Stichprobenartig kontrollieren Polizeibeamte die Einhaltung der Corona-Maßnahmen bei Friseuren und anderen körpernahen Dienstleistern. Wer einen Termin wahrnehmen möchte, muss einen negativen Corona-Test vorweisen können. Auch das Tragen von FFP2-Masken ist für Mitarbeiter und Kunden verpflichtend.

Friseurin und Kundin wurden angezeigt

Auch am heutigen Faschingsdienstag fanden seitens der Polizei Kontrollen im Raum Villach statt. Dabei wurde eine Kundin ohne Corona-Test in einem Friseursalon angetroffen. „Die Dame hatte frischgefärbte Haare und Lockenwickler in den Haaren. Die Friseurin durfte ihre Arbeit zu Ende bringen, Trotzdem gab es für die Betreiberin und ihre Kundin eine Anzeige„, bestätigt Magistratsjurist Alfred Winkler auf Anfrage von 5 Minuten. Außerdem folgt eine Geldstrafe in der höhe von mehreren hundert Euro.

Schlagwörter:
ANZEIGE