fbpx

Zum Thema:

24.02.2021 - 13:10Nagelstudio-Chefin richtet eigene Test­straße für Kunden ein24.02.2021 - 11:57Spektakuläres Video: Mit­arbeiter ver­wandeln LKH Villach in riesige Tanz­fläche24.02.2021 - 11:13Bis 2025: Stadt Villach will jährlich rund 180 Tonnen CO2 einsparen24.02.2021 - 09:32Villacher Bus­bahn­hof wird zur Grün­anlage
Leute - Villach
Archivbild: Die Sieger Trophäe aus Nussholz.
Archivbild: Die Sieger Trophäe aus Nussholz. © Stadt Villach/Karin Wernig

Bruno-Gironcoli-Förderpreis:

„Gironcoli-TV“: Vor­stellung der Nominierten heuer als Video­show

Villach – Das fünfte Jahr des Bruno-Gironcoli-Förderpreises, der Villacher Auszeichnung für talentierte Nachwuchskünstlerinnen und Künstler, ist anders: Die Bekanntgabe der Nominierten findet am Freitag, dem 19. Februar, in einer Videoshow statt.

 2 Minuten Lesezeit (247 Wörter)

„Vor allem und gerade in den herausfordernden Zeiten der Pandemie ist es notwendig, alle Möglichkeiten der Präsentation und Würdigung von Kunstschaffenden auszuschöpfen“, sagt Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser. Aus diesem Grund haben das Team der Kulturabteilung sowie Künstlerinnen und Künstler in Zeiten des Lockdowns stets Alternativen für Live-Veranstaltungen gesucht – und gefunden.

„Wir lassen uns nicht unterkriegen!“

So auch für den Bruno-Gironcoli-Förderpreis, der Auszeichnung für talentierte Nachwuchskünstlerinnen und Künstler in Villach. „Es ist wichtig, diesen jungen Kulturschaffenden eine Bühne zu bieten, ihnen die Möglichkeit zu geben, sich einer Öffentlichkeit zu präsentieren. Wir lassen uns nicht unterkriegen. Wenn es pandemisch mit Live-Publikum in Villach nicht klappt, machen wir es eben weltweit im Netz“, sagt Sandriesser.

Ausstrahlung am Freitag

Erstmals werden also die Nominierten in einer eigens konzipierten Online-Show vorgestellt. Die Ausstrahlung findet am Freitag, dem 19. Februar, um 18 Uhr statt. Danach wird eine Fachjury beraten und die Sieger des diesjährigen Bruno-Gironcoli-Preises am 12. März bei einer großen Gala, ebenfalls online, küren. Hier findet ihr weitere Informationen zum heurigen Preis und könnt am Freitag die Videoshow ansehen.

Spenden noch immer möglich

Für das Preisgeld sind immer noch Spenden möglich – nachdem es ein Preis mit Bürgerbeteiligung ist, kann das kunstaffine Publikum den Fördertopf noch gerne bis zur Gala im März auffüllen. Konto: IBAN AT 53 1200 0100 1744 8985

ANZEIGE
Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser

Kulturreferentin Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser - © Stadt Villach/ Gerhard Maurer

ANZEIGE