fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 21:56Strahlend schöner Start in den Dienstag und bis zu 23 Grad31.05.2021 - 21:23Darmann tritt zurück, Erwin Angerer übernimmt seine Funktion31.05.2021 - 16:26Mehr als 50 Prozent der über 18 Jährigen bereits geimpft31.05.2021 - 16:13Selbsttest-Plattform: Bisher 37 positive Test­ergebnisse hoch­geladen
Aktuell - Kärnten
Mit einem adaptierten Erlass ist es den lokalen Behörden nun möglich, auch im Freien eine FFP2-Maskenpflicht zu verhängen.
Mit einem adaptierten Erlass ist es den lokalen Behörden nun möglich, auch im Freien eine FFP2-Maskenpflicht zu verhängen. © Montage: 5min/pixabay

Erlass wurde adaptiert:

FFP2-Masken­pflicht nun auch im Freien möglich

Kärnten/Österreich – Erst vor kurzem gab die Bundesregierung bekannt, dass es vorerst keine weiteren Lockerungen der Corona-Maßnahmen geben wird. Wie es aussieht, kommen jedoch Verschärfungen der Regeln auf uns zu. Ein Schreiben des Gesundheitsministeriums sorgt nun für Aufregung.

 2 Minuten Lesezeit (257 Wörter) | Änderung am 18.02.2021 - 12.44 Uhr

Eine Pflicht, auch im Freien eine FFP2-Maske zu tragen, besteht aktuell nur auf Outdoor-Märkten. In anderen Bereichen sind die Masken im Freien bis dato noch nicht vorgeschrieben. Das könnte sich jedoch bald ändern. Eine entsprechende Adaptierung der Corona-Maßnahmen wurde bereits erlassen.

“Regelungen auf Landes- und Bezirksebene schaffen”

Der „Kurier“ hat vor kurzem unter Bezugnahme auf Informationen aus der steirischen FPÖ berichtet, es liege ein Schreiben des Gesundheitsministeriums vor, wonach die Landesregierungen aller Bundesländer in bestimmten Bereichen eine FFP2-Maske im Freien verordnen können. In dem Schreiben (datiert mit 3. Februar) heißt es: Vor dem Hintergrund des anhaltenden Pandemiegeschehens sowie der geänderten Rechtslage werden die Bundesländer erneut ersucht, umgehend Regelungen auf Landes- oder Bezirksebene zu schaffen, wonach beim Betreten stark frequentierter öffentlicher Orte im Freien eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil oder eine zumindest gleichwertige bzw. einem höheren Standard entsprechende Maske zu tragen ist, sohin eine Tragepflicht von FFP2-Masken im Freien besteht.“

Erlass wurde adaptiert

Die FFP2-Maskenpflicht kann daher von lokalen Behörden nun auch für bestimmte stark frequentierte Bereiche im Freien, etwa Einkaufsschlangen, angeordnet werden. Das bestätigte laut Medienberichten am heutigen Donnerstag auch der Sprecher von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Ein entsprechender Erlass, der bisher das Verordnen eines Mund-Nasen-Schutzes im Freien ermöglichte, soll laut ihm im Februar entsprechend adaptiert worden sein. Auf eine Anfrage der APA erklärte der Sprecher Anschobers, dass die FFP2-Pflicht dann verhängt werden müsse, wenn es die Bezirksverwaltungsbehörden “als notwendig erachten”.

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.