fbpx

Zum Thema:

20.02.2021 - 11:53Charity-Aktion abgesagt: Rollin’Toys-Tour findet nicht statt11.02.2021 - 16:17GTI-Treffen 2021 wegen Corona-Pandemie abgesagt20.01.2021 - 08:40Eishockeyverband sagt Österreich Cup ab08.01.2021 - 11:09Frühjahrsmessen finden heuer nicht statt
Leute - Villach
© KK

Nun fix:

Auch in Nötsch ist der Josefi­­markt ab­gesagt

Nötsch im Gailtal – Jedes Jahr wird in der Gemeinde Nötsch am 19. März der traditionelle Josefimarkt veranstaltet. Nun ist fix: Aufgrund der aktuellen Corona-Situation muss der diesjährige Krämermarkt leider abgesagt werden. 

 1 Minuten Lesezeit (161 Wörter)

Traditionell wird in der Gemeinde Nötsch im Gailtal jedes Jahr am 19. März ein Josefimarkt veranstaltet. Bereits im letzten Jahr musste das Event aber aufgrund der Corona-Situation abgesagt werden. Aus diesem Grund haben wir bei der Gemeinde nachgefragt und auch heuer gibt es keine guten Nachrichten für die Fans des Krämermarktes: „Der diesjährige Josefimarkt ist leider ebenfalls abgesagt“, bestätigt man bei der Gemeinde auf Nachfrage von 5 Minuten.

Josefimarkt mit langer Tradition

Früher war der Josefimarkt ein Treffpunkt für die Landbevölkerung, welche nicht oft in die Stadt kam. Dieser Markt war meist der erste nach dem langen Winter und versorgte so die Menschen aus den Dörfern mit Kleidung, Geschirr und Maschinen. Heute sollte der Josefimarkt als willkommene Abwechslung für Groß und Klein dienen. Die Süßwaren wie Baumkuchen oder Honig, Kärntner Spezialitäten wie Speck oder Hauswurst, und die Ringelspiele sind eigentlich für Leute aus ganz Kärnten eine Attraktion.

Schlagwörter:
ANZEIGE