fbpx

Zum Thema:

18.02.2021 - 10:14Kein Internet: A1 arbeitet an Problem­behebung24.01.2021 - 08:28Tariferhöhung: A1 und Drei lassen euch tiefer in die Taschen greifen11.09.2020 - 10:13Dritte Paket­station in der Moritsch­straße auf­gestellt13.07.2020 - 19:06Mobilfunkanbieter A1 und Drei erhöhen ihre Preise
Aktuell - Kärnten
Die gestrigen Internetausfälle im A1-Netz wurden durch einen Hackerangriff ausgelöst.
Die gestrigen Internetausfälle im A1-Netz wurden durch einen Hackerangriff ausgelöst. © pixabay

Internet-Ausfall am Donnerstag:

Nach Hacker­angriff: A1-Kunden bekommen „Sorry-Rabatt“

Kärnten/Österreich – Am gestrigen Donnerstag war der Ärger bei vielen A1-Kundinnen und Kunden groß, denn am Vormittag kam es zu großflächigen Internet-Ausfällen. Das Problem ist bereits behoben, als Entschuldigung gibt es einen "Sorry-Rabatt".

 1 Minuten Lesezeit (141 Wörter) | Änderung am 19.02.2021 - 08.10 Uhr

Wie berichtet, kam es gestern zu großflächigen Ausfällen im Netz des Telefon- und Internetanbieters A1. Von den Ausfällen betroffen war in erster Linie das Festnetz-Internet – in Zeiten von Homeoffice und Distancelearning natürlich ein großes Problem.

Hackerangriff sorgte für Ausfälle

Wie nun bekannt wurde, kam es zu den gestrigen Netzausfällen durch einen Hackerangriff. Durch einen sogenannten DDoS-Angriff („Distributed Denial of Service“), bei dem die Server mit einer immensen Anzahl an Zugriffen attackiert wurden, war das A1 Festnetz-Internet stark beeinträchtigt.

„Sorry-Rabatt“ für A1-Kunden

Wie der Anbieter A1 in einer heutigen Mitteilung informierte, wolle man sich bei betroffenen Kunden entschuldigen. Daher gebe es bis Ende Februar auf das gesamte Zubehör in allen A1-Shops minus zehn Prozent „Sorry-Rabatt“. Betroffene würden in den nächsten Tagen alle Detailinfos erhalten, hieß es.

ANZEIGE