fbpx

Zum Thema:

19.02.2021 - 13:14„Stoppt eure Partys, nicht unser Skitraining!“ – Kein Skifahren am Wochenende16.02.2021 - 17:48Auf der Piste: „Schau Mutti, drei Nackerte mit Skiern!“15.02.2021 - 15:55Ski-WM: Marco Schwarz holt weitere Gold­medaille30.01.2021 - 14:05Marco Schwarz holt sich den nächsten Podest­platz
Sport - Kärnten
© wikimedia

Hinter Faivre und De Alipandrini:

Marco Schwarz holt Bronze im WM-Riesen­torlauf

Cortina d‘Ampezzodie – Tolle Leistung! Der Kärntner Marco Schwarz gewann beim heutigen Riesentorlauf der Alpinen Ski-Weltmeisterschaft 2021 in Cortina d‘Ampezzodie Bronze.

 1 Minuten Lesezeit (140 Wörter) | Änderung am 19.02.2021 - 14.58 Uhr

Marco Schwarz gewann am heutigen Freitag, dem 19. Februar, beim Riesentorlauf in Cortina d‘Ampezzodie Bronze und bringt Österreich in der Ski-WM eine weitere Medaille. Laut Medienberichten geht der Kärntner Sportler damit in die ÖSV-Geschichte ein, denn die Bronze-Medaille ist die 300. Medaille für Österreich in der WM-Geschichte.

Vor dem Kärnter lagen im heutigen Riesentorlauf der Franzose Mathieu Faivre (1. Platz) und der Italiener Luca De Alipandrini (2.Platz).

„Werden alle kräftig die Daumen drücken!“

Auch Kärntens Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) gratuliert „unserem Medaillensammler“ herzlich: „Ganz Kärnten freut sich mit Marco Schwarz. Und seine Spezialdisziplin, der Slalom, kommt ja erst noch. Dabei werden wir ihm wieder alle kräftig die Daumen drücken.“ Der Landeshauptmann betont aber auch, dass die sportlichen Erfolge bei der Ski-WM wichtige Motivation und ein positives Signal in der herausfordernden Corona-Krise sind.

ANZEIGE