fbpx

Zum Thema:

17.04.2021 - 16:447-Tages-Inzidenz: Hermagor hat niedrigsten Wert in ganz Kärnten15.04.2021 - 17:27Unfall an Eben­thaler Kreuzung: Rad­fahrer (26) stieß gegen Auto14.04.2021 - 09:50Kärntner trennte sich Finger beim Anhänger-Entladen teilweise ab13.04.2021 - 20:26Lenker (84) prallte gegen Verkehrs­zeichen und Leitschiene
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF St. Paul im Lavanttal

Der PKW kam am Dach liegend zum Stillstand

Um Frontal­crash zu ver­meiden: Auto ver­rissen und über­schlagen

Dellach im Gailtal – Heute, am 19. Februar 2021, gegen 8 Uhr, fuhr ein 43-jähriger Mann aus dem Bezirk Hermagor mit seinem PKW auf der Gailtalstraße (B111) von Grafendorf kommend in Richtung Leifling. Im Gemeindegebiet von Dellach/Gail wollte er nach links abbiegen. Er hielt sein Fahrzeug an und fuhr anschließend sofort wieder los, dabei dürfte er den entgegenkommenden PKW, gelenkt von einem 34-jährigen Mann aus dem Bezirk Hermagor, übersehen haben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (70 Wörter) | Änderung am 20.02.2021 - 18.33 Uhr

Um eine Frontalkollision zu vermeiden, verriss der 34-jährige Mann sein Auto nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und prallte in weiterer Folge in einem Firmenareal gegen einen Schneehaufen. Anschließend überschlug sich der PKW und kam auf dem Fahrzeugdach liegend zum Stillstand. Zwischen den Fahrzeugen kam es zu keiner Berührung. Der 34-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz zur „Medalm“ nach Tröpolach verbracht.

Schlagwörter:
ANZEIGE