fbpx

Zum Thema:

25.02.2021 - 12:40Falscher Kriminal­beamter erkundigt sich telefonisch nach Bargeld24.02.2021 - 17:52Wolfsberger (52) verlor tausende Euro an „falschen Finanzmanager“23.02.2021 - 18:05„Liebesbetrug“: Klagenfurterin (40) verlor tausende Euro23.02.2021 - 16:55Betrügerin ver­sprach Mann am Telefon 50.000 Euro
Aktuell - Villach
© Shutterstock

Mehrere Tausend Euro weg:

Betrug: Villacher wurde zu Bitcoin-Tausch überredet

Villach – Im Tatzeitraum 24. September bis zum 29. September 2020 tauschte ein 36-jähriger Mann aus Villach zuvor erworbene Bitcoins im Wert von mehreren tausend Euro auf einer Internetseite in eine weitere Kryptowährung.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (51 Wörter) | Änderung am 19.02.2021 - 17.43 Uhr

Ein derzeit unbekannter Täter, vermutlich aus Australien, riet dem Geschädigten zur Investition und chattete mit diesem. Die dafür genannte Website stellte sich zu einem späteren Zeitpunkt als Betrugsseite heraus, weshalb der Geschädigte die Anzeige erstattete. Ihm entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Schlagwörter:
ANZEIGE